Es dauerte eine Weile,

20.10.15
DebatteDebatte, TopNews 

 

Von KLaus Horn

bis man zum Kern von Hannes Sies „Vorwurf Linkspopulismus“ vorgedrungen war. Ursache ? Sein sorgfältiger Versuch, den „besonderen“ Linkspopulismus zu entlarven, forderte einen (etwas) zu langen Text.

Am Ende findet man wieder eine fast traditionelle „Bescherung“ vor.

Denn:

Ein in diesem Falle traditionell linkes Politmagazin „Blätter für deutsche und internationale Politik“ – kurz „Blätter“ genannt – folgt ausgerechnet den Spuren von Boulevardblättern - B.Z und SpiegelOnline - mit Tiefschlägen durch einen Albrecht von Lucke.

Oskar Lafontaine und Varoufakis sind im Visier. Grundsätzlich sind immer die Linken dran, wenn es um eine gerechte Umverteilung geht, wie auch im Falle des Einsatzes von Hugo Chavez´ (Präsident bis 2013 +) für sein Venezuela.

Das kommt an oder kann ankommen wegen der „Macht des Wortes“ Populismus, stellvertretend für…Heuchelei, Lüge, Hetze. Und auf diese Weise haben die Geldeliten dann auch Freunde bei oder in den „Blättern“.

Insofern ist eine fast traditionelle – oben nur erwähnte – Bescherung wieder gelungen. Obwohl auch Gott Vater mit seinem 8.Gebot die Lüge verboten hatte !

Es ist immer dasselbe Spiel seit die „Aurora“ am Abend des25.Oktober 1917 einen Schuß abgab, der das Signal für die Erstürmung des Winterpalais, dem Sitz der Provisorischen Regierung in St. Petersburg, durch die Roten war. 

Und die „Macht des Wortes“ ist dabei nicht unbedeutend. Die so genannte Rechte beherrscht das. Ob das nun die wegen Hunger in einer Tonne in Ostberlin nach Essbarem Ende der Vierziger suchende alte Oma gewesen war… oder ob die US-Luftwaffe ab 1965 mit einem großen Propagandaaufwand rüber dem Mekongdelta im Südwesten Vietnams Säcke mit Reis für die Ernährung der Bauern abgeworfen hatte ! Nachdem sie danach dieses Gebiet mit 80 Millionen Litern „Agent Orange“ besprüht hatten als so genanntes Laubentfernungsmittel zur Sichtbarmachung des Viet Cong…mit Spätfolgen bei Millionen vietnamesischer Bürger, vor allem Kinder !

oder ob…

man schaue in Springers Bild.

Ein Gruß

Klaus Horn       







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz