Vom Corona-Unsinn-Sinn (Teil 2)

12.01.21
DebatteDebatte, Soziales, TopNews 

 

Im Rahmen der medial verbreiteten Virus-Hysterie erlassen die mitwirkenden Bürokratien der Bundesrepublik Deutschland Anordnungen, deren Widersinn offen legt, wie weit ein staatlich-denkender ’Bürokrat’ von der realen Lebenswelt entfernt ist. Doch auch hier, so sei dem protestierenden Bürger gesagt, gilt die Regel: „Das Amt hat immer recht!“

Dr. Nikolaus Götz

Im Blickpunkt heute: ’Die 7-Tage Inzidenz’

Zuschrift von Felix Staratschek

Mit der für Corona ausgerufenen Pandemie lernen wir immer neue Zahlendefinitionen kennen. Aber ich verstehe nicht, warum die keiner hinterfragt. Da ist zum Beispiel die 7-Tage-Inzidenz. Übersteigt die 50 beginnen harte Maßnahmen, wird die 200 überschritten kann die Bewegungsfreiheit auf einen Umkreis von 15 km eingeschränkt werden. 50 und 200, das sind auf den ersten Blick beachtlich wirkende Zahlen. Aber diese stehen in Bezug zu einer Grundgesamtheit aus 100.000 Individuen. Und da sollte jeder Mensch, der die Grundrechenarten beherrscht, in der Lage sein, das in Prozent umzurechnen. Wenn 0,05% einer Bevölkerung innerhalb einer Woche einen positiven Test haben, beginnen die harten Maßnahmen, wenn 0,2% erreicht sind, darf man nur noch um Umkreis von 15 km unterwegs sein. Fakt ist, alle die positiv getestet wurden, werden durch Quarantäne aus dem Verkehr gezogen, ebenso viele Kontaktpersonen. Die können schon mal andere kaum noch anstecken. Und wenn man sich ansieht, in welchen Umkreis sich die meisten Menschen bewegen, überschreiten viele den 15-Kilometer-Radius kaum.

Es stellt sich daher die Frage, welchen Nutzen diese Maßnahme hat? Das gilt auch für andere Dinge, wie die Maske. Wäre die so wirksam, hätte es doch zum Jahresende 2020 nicht den Anstieg geben dürfen. Es muss daher andere Ursachen geben, die man bisher sträflich vernachlässigt hat, wie die Unterstützung des Immunsystem mit Mikronährstoffen. Es ist sogar schulmedizinisch anerkannt, dass es da Mangel gibt, z.B. beim Vitamin D. Wer nicht mehr aus dem Altenheim rauskommt oder sich nur in Wohnungen, Autos und Fabriken, Geschäften oder Büros aufhält, dem fehlt die Erzeugung von Vitamin D durch die Sommersonne. Wenn dann noch andere Faktoren hinzu kommen, führt das zu einer Schwächung des Immunsystem und das dürfte erklären, warum Bewohner von Altenheimen so gefährdet sind. Aber wurde irgendwo diese Erkenntnis in Handeln umgesetzt und Vitamin D an Risikogruppen gegeben?

Was würde die 7-Tage-Inzidenz für frühere Grippewellen bedeuten? Grippe kann bei schweren Wellen bis zu 20% der Bevölkerung erreichen, was zu regional viel stärkeren ’Hotspots’ führen kann. Also kann Grippe in Deutschland eine Welleninzidenz von 20.000 erreichen. Bei Grippe liegen aber alle mindestens eine Woche im Bett mit Fieber und anderen Symptomen. Von denen, die positiv auf Corona-Gene getestet wurden, sitzt die Mehrzahl danach 2 Wochen lang ohne Symptome zu Hause rum. In den ersten 13 Wochen eines Jahres wütet Grippe am stärksten. bezogen auf diese Zeit gibt es eine durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz von bis zu 1540. Da aber so eine Welle niedriger beginnt und einen deutlich höheren Scheitelpunkt hat, sind bis zu 6000 denkbar. Das als so gefährlich angesehene Coronavirus hat meines Wissens in Deutschland noch nirgendwo die 1000 erreicht. Dann wäre 1% einer Bevölkerung in einer Woche positiv getestet, in 13 Wochen 13%. Von der Zahl her entspricht das einer stärkeren Grippewelle, von der Praxis her, wie viele Leute Symptome haben, bleibt das aber weit dahinter zurück.

Auch viele andere Zahlen, mit denen Panik erzeugt wird, sind wissenschaftlich nicht brauchbar, weil wichtige Zusammenhänge fehlen, wie etwa der Vergleich mit den Entwicklungen der letzten 10 oder 20 Jahre oder die Entwicklung der Einwohnerzahl und der Altersgruppen in einer Bevölkerung, die akut in der Tendenz jedes Jahr die Zahl der Todesfälle ansteigen lassen. Gute Statistik würde das beachten und die Daten um diese Faktoren bereinigen, um zu erkennen, ob es Sterbezahlen gibt, die pandemisch deutlich über der ohne Corona zu erwartenden Anzahl der Verstorbenen liegen.

Hallo LeserInnen von scharf-links.de:

Die Serie „Vom Corona-Unsinn-Sinn“ wird fortgesetzt. Senden Sie gerne auch Ihre eigenen Beiträge zu.

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz