Ein Blick hinter die Fassadenmalerei zum Mauer-Zirkeltag


Bildmontage: HF

06-02-18
DebatteDebatte, Berlin 

 

Von Reinhold Schramm

»Ostdeutscher Blick auf Mauer-Zirkeltag. Ich bin ein „Wossi“. Unsere Autorin wurde vor dem Mauerfall im Osten geboren. Ihre Generation steckt immer noch im Dazwischen fest. Warum nur?«

Vgl. Tageszeitung, taz.de *

Kommentar

Keine Rücksicht nehmen auf die verlogenen Rechtfertigungsversuche eurer Eltern und Großeltern zum System- und Konsumwechsel!

" Meine Großmutter erzählt gern davon, wie sie einmal ... über die Grenze nach Westberlin durfte"

Die Nachgeborenen der DDR sollten die Legenden und Rechtfertigungen ihrer Eltern und Großeltern ebenso wenig glauben, wie die Nachgeborenen gegen Ende und nach dem Ende des Kapitalfaschismus 1945.

Wenn sich die Eltern (und Großeltern) für ihre örtliche Flucht ins bundesdeutsche Wirtschafts- und Konsumparadies entschieden hatten, dann haben sie wohl kaum ein Interesse, auch nicht gegenüber ihren Kindern, über die eigentlichen und wahren wirtschaftlichen Gründe (für ihre Flucht) offen zu sprechen. Auch nicht die Großeltern, über ihre Erwartung einer angenehmen und auskömmlichen Altersrente, durch Zuteilung der westdeutschen politischen Klasse. Die den freien und großzügigen Zugang zum Konsummarkt und nach Mallorca ermöglichte. Da wirft man ein durchaus mögliches und damit offenes Bekenntnis über die eigene Motivation zum Systemwechsel gerne in die unterste Schublade des (moralisch verlogenen) kapitalkonformen Bewusstseins.

Möchte man doch nicht vor den Enkeln und Kindern als Schnorrer bzw. ostdeutscher -standortgebundener- Wirtschaftsflüchtling gelten. Was man so allzu oft und gerne den heutigen Wirtschaftsflüchtlingen unter die Nase reibt.

Es bleibt noch die magere Hoffnung, dass auch die ostdeutsche Jugend noch ein verspätetes “1968" der rudimentären bürgerlichen Aufklärung vor sich haben möge! (?)

 

* Vgl. tageszeitung, taz.de am 05.02.2018: Ostdeutscher Blick auf Mauer-Zirkeltag. Ich bin ein „Wossi“. Von Belinda Grasnick.

www.taz.de/!5479606/#bb_message_3587437

 

Nachtrag

 

Die bürgerlich-demokratische Wahlentscheidung der ostdeutschen Arbeiterklasse und Wirtschaftsflüchtlinge vom 18. März 1990 fürs westdeutsche Wohlstands- und Konsumparadies.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz