Demokratie anstatt Lobbyismus


Fotos: Jimmy Bulanik


21.12.17
DebatteDebatte, Politik 

 

Von Jimmy Bulanik

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mit zirka 706 Lobbyisten mehr Menschen in einer Vergleichbarkeit zu öffentlich gewählten Mandatsträgerinnen und Mandatsträger. In der Bundeshauptstadt Berlin sind es in etwa 5.000. Einige setzen sich für gute Belange ein. So beispielsweise der Paritätische Wohlfahrtsverband http://www.der-paritaetische.de diese erstellen einmal im Jahr den http://www.der-paritaetische.de/schwerpunkte/armutsbericht/download-armutsbericht Armutsbericht. Laut meiner Anfrage bei Gwendolyn Stilling wird im Spätsommer, bzw. Herbst 2018 der aktuelle Armutsbericht publiziert werden. Die Aussichten für die Zukunft sind bedauerlich.

Gerade juristische Personen, natürliche Personen setzen sich stark für ihre Interessen sein. Dem gegenüber sind jene Menschen welche kein Erwerbseinkommen haben oder trotz einer Arbeitsstelle arm sind viel zu inaktiv. Gerade sie sind eine nicht zu unterschätzende Einflussgröße Diese Menschen werden wirkungsmächtig sofern sie Ihre Grundrechte aktiv ausüben. Das kontaktieren von einer Zuschauerredaktion eines öffentlich rechtlichen Fernsehsenders wie der ARD http://www.daserste.de/specials/service/zuschauerredaktiondaserste-100.html, wo die Magazine Panorama oder Monitor ausgestrahlt werden, das ZDF https://www.zdf.de/service-und-hilfe/zuschauerservice/kontakt-zum-zdf-102.html wo Frontal 21, Die Anstalt, Heute Show oder Mann Sieber ausgestrahlt werden. Die Redaktion einer bundesweit gelesenen Zeitung wie der Süddeutschen Zeitung zu kontaktieren http://www.sueddeutsche.de/tools/impressum bei denen der sehr gute Kollege Heribert Prantl https://de.wikipedia.org/wiki/Heribert_Prantl arbeitet und zugleich mahnt.

Auch ist es legal und kostenlos bei der Polizei in Düsseldorf eine Demonstration zu dem Thema soziale Gerechtigkeit anzumelden und durchzuführen, dabei ohne Zeitdruck an einem Nachmittag vor Feierabend um zirka 16 Uhr vom öffentlichen Raum wie der Königsallee Gebrauch zu machen. Diese Modalität mehrmals wiederholen garantiert Aufmerksamkeit wie des der bundesweit gelesenen Zeitung, dem öffentlich rechtlichen Fernsehen etc. Dabei können die Menschen welche in Düsseldorf leben, mit dem ÖPNV die Stadt Düsseldorf gut erreichen können ihre Botschaften wie eigene Reden, Bilder, Schilder, Transparente senden. Das Nutzen des (mobilen) Internet diverser Plattformen mit Möglichkeiten der Vernetzung erhöht die Reichweite legitimer Anliegen. Für Menschen welche im Jahr 2018 im Freistaat Bayern die Landtagswahl vor sich haben eignet sich in München die Maximilianstraße. Für Menschen in Berlin und Brandenburg eignet sich das Brandenburger Tor oder auch die Siegessäule. Für die Nordlichterinnen und Nordlichter in Hamburg und dem Speckgürtel in Niedersachsen eignet sich der Ballindamm in der Nähe der Europa Passage.

Soziales ist die Sache des Bundes. Deshalb braucht es in einer Demokratie bundesweit aktive Menschen. Als Partner können gerne die Gewerkschaften wie https://www.verdi.de Verdi, https://www.igmetall.de IG Metall gewonnen werden. Die Initiative liegt in unseren Händen. Die Zukunft ist zum besseren gestaltbar.

Jimmy Bulanik







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz