Erlebnisse und Eindrücke auf der DEMO „Fridays for future“ in Frankfurt am Main.


Bildmontage: HF

23.09.19
BewegungenBewegungen, Umwelt, Hessen, TopNews 

 

Erlebnisse und Eindrücke auf der DEMO „Fridays for future“ in Frankfurt am Main.

Von Anja Turkovic

Ich habe damit gerechnet, dass viele Schüler/Innen kommen und auch viele „Parents for future“.

Es waren aber auch „Rentner for future“, Physiotherapeuten for future, das bedingungslose Grundeinkommen for future und viele andere Menschen, die sich für ganz unterschiedliche Ziele einsetzen.

Mir ist dabei aufgefallen, dass zwischen 30 bis 50 jährige Menschen in geringer Anzahl dabei waren.

So  jedenfalls die Lage an meinem Standort an der „Alten Oper“.

Die jungen Demonstranten hatten selbstgebastelte Hand-Schilder aus Pappe mit hübsch bemalten Bildern von der Erde, der schönen Natur mit  WICHTIGEN BOTSCHAFTEN und handgeschriebenen Texten.

In den Gesichtern und Augen der jungen Menschen und Schüler Innen konnte ich die Entschlossenheit dieser Generation erkennen, der Politik die dringend erforderlichen Maßnahmen des Klima-Schutzes abzutrotzen.

Sie sind voller Tatendrang und ich denke, sie werden nicht aufhören bis ihre Forderungen zur Realität werden. Sie werden auf jeden Fall weitermachen, weil sie die Ausweich-Manöver und Placebo-Politik der Bundesregierungen kennen.

Sie haben heute in Frankfurt am Main gezeigt, dass sie sich nicht ein X für ein U vormachen lassen.

Greta hat es mit ihrer Hartnäckigkeit geschafft BEWUSST-SEIN ins LEBEN zu hauchen.

Bewusst gemacht, dass JEDE STIMME zählt, auch wenn man erst mit 18 wählen darf.

Die jungen Menschen auf der Straße sind die Wähler von Morgen.

Die Regierenden sollten sich vor dieser Massen-Bewegung in Acht nehmen.

Alles in Allem war ich Anja, Mobil-Friseur-Meisterin, 50 Jahre alt, gerne bereit den Tag mit „Friday for future“ zu teilen und habe heute in Frankfurt am Main gesehen dass es sich zu kämpfen lohnt.

Wenn die Mobilisierung in Frankfurt a.M. nicht so viele Menschen, wie z.B. in Hamburg oder Berlin erreicht hat, hat es doch mir persönlich viel gebracht, Menschen kennengelernt zu haben, die ich mag und nicht mehr vergessen werde.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz