Fridays for Future Göttingen Streik am 10.07.2020

04.07.20
BewegungenBewegungen, Umwelt, Niedersachsen, News 

 

Von FFF Göttingen

Fridays for Future Göttingen ruft unter dem Motto "Treat every crisis as a crisis",zu Deutsch: behandelt jede Krise als eine Krise, zu einem Streik am Freitag den 10.07.2020 auf. Der Streik beginnt um 13 Uhr vor der Jacobikirche.

Dazu erklärt Carla Hille: "Die Bundesregierung hat am 3.7.2020 mit eindeutiger Mehrheit das Kohleausstiegsgesetz beschlossen. Das ist eine Katastrophe für den Klimaschutz! 2038 ist zu spät, um aus der Kohle auszusteigen.Der Kohleausstieg muss bis allerspätestens 2030 umgesetzt sein,  sonst haben wir keine Chance mehr, die Klimakrise aufzuhalten!

Dieses beschlossene Gesetz ist als ob die Politiker*innen unsere Erde und unsere Zukunft mit den Füßen treten würden! Wieso kämpfen wir nicht aktiv gegen jede Krise? Die Regierung stellte innerhalb weniger Wochen Milliarden zur Rettung von  Großunternehmen zurVerfügung, zögert aber seit Jahren bei Maßnahmen für ausreichenden Klimaschutz, unter anderem mit der Argumentation, dass es zu teuer wäre. Wir akzeptieren das so nicht und fordern deswegen weiterhin konsequente Gesetze für unsere Zukunft!"

Maia Bäumer(wäre inklusiver wenn der zweite Name auf einen Migrationshintergrund schließen lässt) stimmt zu: "Wir bleiben bei unseren Forderungen und freuen uns auf alle, die am 10.7.2020 mit uns auf die Straße gehen werden! Wir wollen an diesem Tag besonders bunt und laut sein, um auf die Unverschämtheit des Kohleausstiegsgesetz aufmerksam zu machen!"

Für die Teilnahme an der Kundgebung ist das Tragen einer Mund und Nasen-Bedeckung und die Einhaltung des Sicherheitsabstandes für alle Teilnehmer*innen verpflichtend.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz