“Grundeinkommen ist ein Menschenrecht!”


Bildmontage: HF

11.09.13
BewegungenBewegungen, Soziales, Berlin, TopNews 

 

von Ronald Blaschke - AG Presse

14. September 2013 in Berlin: Demo und Events bis zum Abend … weiterlesen »

Initiativen und Organisationen, Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, einen freundlichen und bunten Demonstrationszug in Berlin zu gestalten.

Zur Eröffnung der Demo um 13.00 Uhr am Neptunbrunnen werden Ralph Boes, Katja Kipping (MdB, DIE LINKE), Lisa Paus (MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Susanne Wiest (Piratenpartei), Jutta Zedlitz (Die Violetten) sowie Mathias Schweitzer (Gewerkschafterdialog Grundeinkommen) erwartet (kurze Statements).

Bernadette La Hengst, Adrienne Goehler und weitere MitsängerInnen laden bei einem Demostopp gegen 14.30 Uhr am Friedrichstadtpalast ein zum bedingungslosen Grundeinsingen.

Gegen 15.30 Uhr freuen wir uns an der Schweizer Botschaft auf Inge Hannemann (Hartz-IV-Rebellin, Hamburg), auf Daniel Häni und Enno Schmidt (Volksinitiative Schweiz zum Grundeinkommen), Klaus Sambor (Repräsentant der Europäischen Bürgerinitiative Grundeinkommen) und auf weitere GrundeinkommensaktivistInnen aus ganz Europa (kurze Statements in jeweiliger Landessprache, die ins Englische und Deutsche übersetzt werden). Bisher haben sich AktivistInnen aus Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen und der Tschechischen Republik angemeldet.

Zum Abschluss der Demo wird von der Schweizer Volksinitiative Grundeinkommen ein Impuls an die Europäische Bürgerinitiative Grundeinkommen (EBI) übertragen, damit sie weiter an Fahrt gewinnt: Daniel Häni und Enno Schmidt überreichen symbolisch ein T-Shirt mit der Schweizer Flagge an die EBI-AktivistInnen. Ein Banner mit Logo der EBI und einem Hinweis auf die deutsche ihrer Websites wird entrollt (gute Fotomöglichkeit).

Nach der Demo gibt es ab 17:00 Uhr eine BGE-Party.

Am Abend ab 18:00 Uhr wird im Haus der Demokratie und Menschenrechte ein neues Buch zum Grundeinkommen vorgestellt. Es findet eine Lesung aus einer Erzählung statt, die das Grundeinkommen zum Hauptthema hat. Ab 20 Uhr berichten die Gäste aus ganz Europa über die Situation in ihren Ländern. Es besteht auch die Möglichkeit, mit ihnen ins persönliche Gespräch zu kommen.

Kontakte zur Demoleitung:
Jarek Leszczynski, JarekLe(at)web.de
stellvertretend: Veit Pakulla, dieser(at)mensch-im-internet.de

Offizielle Website der Demo:
http://grundeinkommen-ist-ein-menschenrecht.blogspot.de

Website des Netzwerks Grundeinkommen, das die Demo unterstützt und mitorganisiert:
www.grundeinkommen.de/26/08/2013/auf-zur-grundeinkommens-demo-am-1492013-in-berlin.html

Kontakte zu den Gästen aus ganz Europa, bezüglich der Europäischen Bürgerinitiative und der Abendveranstaltung im Berliner Haus der Demokratie und Menschenrechte: Ronald Blaschke, siehe V.i.S.d.P.

Bemerkung: Am gleichen Tag findet etwas früher eine Demonstration vom Berliner Bündnis Umfairteilen statt. Wir laden deren TeilnehmerInnen ein, zu unserer Abschlusskundgebung an der Schweizer Botschaft ab 15.30 Uhr und zu den weiteren Veranstaltungen zu kommen. Die OrganisatorInnen der Grundeinkommensdemo haben dem Berliner Bündnis Umfairteilen angeboten, gemeinsam über eine Demonstration oder Aktion nachzudenken. Das wurde leider abgelehnt. Das Netzwerk Grundeinkommen als Mitglied im bundesweiten Bündnis Umfairteilen sagt: Mit Grundeinkommen für eine gerechte und solidarische Welt streiten. Dazu gehört auch die gerechte Verteilung, die jedem Menschen die Existenz und gesellschaftliche Teilhabe sichert. Denn es ist genug für alle da!

V.i.S.d.P.: Ronald Blaschke, + 49 177 89 41 473, blaschke(at)grundeinkommen.de,
c/o Netzwerk Grundeinkommen

www.grundeinkommen.de/09/09/2013/pressemitteilung-grundeinkommen-ist-ein-menschenrecht-14-september-2013-in-berlin-demo-und-events-bis-zum-abend.html

 


VON: RONALD BLASCHKE






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz