Atomwaffen abschaffen – Modernisierung verhindern!


Bildmontage: HF

21.05.17
BewegungenBewegungen, Saarland, Rheinland-Pfalz 

 

Aufruf „Saarländer/innen gegen Atomwaffen in Büchel“

Aktionstage vom 9. – 11. Juni 2017 in Büchel

Von FriedensNetz Saar

Büchel in der Eifel steht für den einzigen Stationierungsort für Atomwaffen auf deutschem Boden. Fast täglich wird dort mit deutschen Tornados im Rahmen der atomaren Teilhabe der Abwurf dieser Massenvernichtungswaffen geübt. Allein hierdurch entstehen schon enorme Umweltschäden, ganz abgesehen von der Vergeudung finanzieller Mittel, die dringend für andere Aufgaben benötigt werden.

Diese Waffen verursachen unendliches Leid, allein durch ihre Existenz. Sie können den gesamten Planeten samt seiner zivilisatorischen Errungenschaften zerstören. Vor 5 Jahren forderte der Deutsche Bundestag mit großer Mehrheit die Bundesregierung auf, sich für den Abzug aller Atomwaffen von deutschem Boden einzusetzen. Er drückte damit den politischen Willen der Mehrheit der bundesdeutschen Bevölkerung aus. Statt sich auf internationaler Ebene für weitere atomare Abrüstungsschritte zu engagieren, stimmte die jetzige Bundesregierung der Stationierung von zielgenaueren und präziseren Atomwaffen, der sogenannten Modernisierung zu. Damit nimmt sie eine neue Rüstungsspirale in Kauf. Und dass angesichts verschärfter Krisen, Konflikte und neuerdings einem Krieg auf europäischen Boden.

In diesem Jahr beteiligen sich wieder bundesweit zahlreiche Organisationen und Friedensgruppen unter dem Motto Aktionspräsenz 2017 - 20 Wochen gegen 20 Atombomben am Widerstand in Büchel.

Wir fordern

den Stopp der nuklearen Aufrüstung in Deutschland,

den Abzug der Atomwaffen aus Büchel und

das Verbot von Atomwaffen.

Kommt vom 9. bis 11.06.2017 mit nach Büchel und beteiligt Euch an den Protestaktionen von Saarländer/innen gegen den Atomtod!

Mitfahrgelegenheiten bei: Thomas Hagenhofer (hagenhofer@aol.com) und Volker Jung (volkerjung@arcor.de)

FriedensNetz Saar, c/o KulturOrt, Bilsdorferstr. 28, 66793 Saarwellingen, v.i.S.d.M.: Waltraud Andruet







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz