Katholikentag: Scholz Aussagen stehen für sich

30.05.22
BewegungenBewegungen, Umwelt, Politik, TopNews 

 

Statement der Letzten Generation

Am Freitag unterbrachen Moritz und Simon, zwei Unterstützer der letzten Generation, die Podiumsdiskussion auf dem Katholikentag. Olaf Scholz wurde vorgeworfen, dass die SPD massiv Jobs in den Erneuerbaren Energien zerstört hat, woraufhin er ungestüm reagierte und das Vorgehen der Letzten Generation mit brutalen Nazimethoden verglich, die am Ende der Weimarer Republik die Demokratie abschafften. Die Menge applaudierte.

“Ich sage mal ganz ehrlich, diese schwarz gekleideten Inszenierungen bei verschiedenen Veranstaltungen von immer den gleichen Leuten erinnern mich an eine Zeit, die lange zurückliegt und Gott sei Dank” (Applaus), Olaf Scholz am 27.05.2022 beim Katholikentag [1].

Im November warf Scholz im öffentlichen Gespräch mit den Hungerstreikenden Lea und Henning eine „größenwahnsinnige Selbsteinschätzung“ vor [2].

Was wir vor einem halben Jahr bereits bitter verzeichnen mussten: - Scholz kapiert den Klimanotfall nicht - wird jetzt der ganzen Bundesrepublik bewusst. Was er nicht verstanden hat: Wir sind die letzte Generation, die den Kollaps unserer Lebensgrundlagen noch verhindern kann und warnen vor Regierungsversagen, in den letzten 2-3 Jahren, die uns bleiben. Unser „eigener Zweck“ ist unser aller Überleben. Wir nutzen unsere Stimmen und Körper und riskieren unsere Freiheit. Hungerkatastrophen und Kriege erwarten uns in seinem aktuellen Regierungs-Kurs.

“Scholz schmückt sich mit “Klima-Kanzler”, doch der ganzen Republik wird immer deutlicher: Olaf Scholz wird uns nicht retten! Olaf Scholz stürzt uns in die Vernichtung! Jedem Kind ist klar: Weitere Emissionen und fossiles Wachstum werden uns umbringen”, sagt Moritz Riedacher, aus Stuttgart, der die Veranstaltung unterbrach.

Wo ist unsere Regierung, wenn die Preise steigen und die Kriege toben? Wo ist unser “Klima-Kanzler” während sich das Zeitfenster, in dem wir noch handeln können dramatisch schnell schließt? Er sitzt auf dem sinkenden Kahn auf der Suche nach neuem Öl in unserer Nordsee?! Die aktuellen Verantwortlichen haben keinen Plan. Sie haben kein Verständnis für die wissenschaftlichen Fakten. Sie sind nur genervt.

Das ist ein zweiter Moment der Wahrheit. Wir brauchen zivilen Widerstand in Masse, um für unser Überleben einzustehen. Alle Mitbürger:innen, die zu Recht schockiert, von Scholz Aussagen sind fordern wir auf: Leistet Widerstand! Lasst uns stören! Lasst uns handeln als hänge unser Leben davon ab, denn das tut es!

[1] Ausschnitt des Phoenix Livestreams des Katholikentages: twitter.com/_Katja_Diehl_/status/1530497502830542849

[2] Aufzeichnung des Gesprächs mit Olaf Scholz, Lea Bonasera und Henning Jeschke im November 2021: www.youtube.com/watch?v=q0KpnFzFQgc







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz