Ausladung der AfD auf dem Kirchentag

19.06.19
AntifaschismusAntifaschismus, Kultur, News 

 

„Mit der Ausladung der AfD auf dem Kirchentag hat die evangelische Kirche ein wichtiges Signal gegen die extreme Rechte gesetzt“, erklärt Christine Buchholz, Mitglied im geschäftsführenden Parteivorstand der LINKEN und religionspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion anlässlich des Beginns des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund.

Zur Ausladung der AfD vom Kirchentag erklärt Christine Buchholz, Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes der Partei DIE LINKE:

„Mit der Ausladung der AfD auf dem Kirchentag hat die evangelische Kirche ein wichtiges Signal gegen die extreme Rechte gesetzt“, erklärt Christine Buchholz, Mitglied im geschäftsführenden Parteivorstand der LINKEN und religionspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion anlässlich des Beginns des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund.

Es ist ein wichtiges Signal, wenn Ratsvorsitzender Bedford-Strohm betont, dass christliche Grundwerte unvereinbar mit dem rechtsextremen Gedankengut der AfD seien. Denn innerhalb der AfD wird der faschistische Flügel zur treibenden Kraft. Die Erfahrung der Vergangenheit zeigt, dass die AfD keine Debatte sucht, sondern nur eine Bühne für ihre rassistischen und nationalistischen Ideen.

DIE LINKE wird sich mit einem Infostand an dem Kirchentag und auf verschiedenen Veranstaltungen an den Debatten über soziale Gerechtigkeit, Frieden, Klimaschutz, dem Kampf gegen Rechts und anderen wichtigen gesellschaftlichen Themen beteiligen.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz