Solidarität mit Hossein Khorrami und allen Opfern rechter Gewalt

06.09.18
AntifaschismusAntifaschismus, NRW, Ruhrgebiet, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

Am vergangenen Samstag wurde der Linke Politiker Hossein Khorrami und sein Begleiter, ein afghanischer Geflüchteter, von Rechten angegriffen. Als sie Khorramis Pizzeria in Essen Borbeck verließen, wurde von drei Männern auf sie eingeschlagen.

Dazu erklärt Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher der Linken NRW: "Rechte Gewalt und Hetze sind ein Problem in Essen. Der neuerliche Angriff ist ein weiteres alarmierendes Signal. Die Linke NRW verurteilt die Angriffe. Wir fordern die Stadt Essen und das Land NRW auf, endlich konsequent gegen rechte Gruppen und die von diesen ausgeübte Gewalt vorzugehen. Die Opfer rechter Gewalt dürfen nicht allein gelassen werden, deswegen braucht es nun schnelle Aufklärung. Für uns ist allerdings klar, solche Angriffe werden uns niemals einschüchtern."







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz