Der AfD nicht auf den Leim gehen - Opfermythos entlarven

02.06.15
AntifaschismusAntifaschismus, Niedersachsen, News 

 

Von Grüne Jugend Göttingen

 

Am 27.5. kam es in einem Göttinger Lokal angeblich zu einem Angriff auf die Bundessprecherin der rechtspopulistischen "Alternative für Deutschland", Frauke Petry. Der Vorfall wurde den Ermittlungsergebnissen der Göttinger Polizei zufolge massiv aufgebauscht. Zu einem von Petry behaupteten körperlichen Angriff kam es nicht. Es flogen weder Farb- noch Saftbeutel noch wurde ein Tisch umgeworfen, wie AfD-Offizielle es verbreitet hatten, die selbst bei dem Vorfall gar nicht anwesend waren.

Die GRÜNE JUGEND Göttingen sieht die Behauptungen als Teil der Strategie der AfD, einen Opfermythos zu kreieren, um andere politische Akteur*innen hinter sich zu versammeln.

Ein Mitglied der GJ Göttingen kommentiert: "Die Masche der AfD dürfte längst hinlänglich bekannt sein, insbesondere in Göttingen. Kleinere Vorfälle werden hemmungslos aufgebauscht und ausgeschmückt oder Angriffe gleich ganz erfunden. Bestes Beispiel ist der angebliche Brandanschlag auf das Wohnhaus des Neonazis und verurteilten Betrügers Lennard Rudolph 2013. Es ist unverständlich, warum mediale Akteur*innen die Schauergeschichten der AfD immer noch viel zu oft völlig unkritisch verbreiten und politische Akteur*innen für die angeblich gefährdete Meinungsfreiheit in die Bresche springen."

 

Das GJ-Mitglied weiter: "Es ist bezeichnend, dass eine Partei, welche die Grundrechte von Geflüchteten mit Füßen tritt, immer noch versucht sich als Opfer darzustellen und Kritik daran als einen Angriff auf die Meinungsfreiheit inszeniert. Die AfD schwadroniert von "demokratiegefährdenden Linksfaschisten" und insbesondere die Junge Union redet ihnen nach dem Mund. Inhaltliche Distanz sieht anders aus."

 

Ein Appell an alle Seiten: Nicht einfach alles glauben, was die AfD behauptet. Wer so oft übertrieben und gelogen hat, dem sollte man nicht mehr ungepüft vertrauen. Ein alter Spruch behält seine Geltung: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.

 

PM der Polizei: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7452/3033246

 

Kommentar zum Opfermythos der AfD in The European:

http://www.theeuropean.de/heinrich-schmitz/10189-angeblicher-anschlag-auf-die-afd

 

Artikel der FAZ zu angeblichen Vorfällen 2013:

http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-goettinger-wirrwarr-12545574.html

 

Lennard Rudolph zu Gefängnisstrafe verurteilt:

http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Ex-AfD-Funktionaer-muss-hinter-Gitter







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz