Nicht Quatschen sondern Stoppen – Pegida in die Tonne kloppen

19.12.14
AntifaschismusAntifaschismus, Soziales, News 

 

Von Linksjugend solid

"Dieser Tage erleben wir die größten rassistischen und migrant*innenfeindlichen Aufmärsche seit Langem. Das Auftauchen und Erstarken von Gruppen wie PEGIDA, HoGeSa, LEGIDA, BOGIDA oder DÜGIDA zeigt, dass rechtes Gedankengut in der sogenannten „bürgerlichen Mitte“ weit verbreitet ist und sich immer mehr Menschen trauen, Rassismus auf offener Straße zu propagieren", so Karsten Stöber, Bundessprecher der linksjugend ['solid].

Das gemeinsame Feindbild des „terroristischen Islamisten oder kriminellen Ausländers“ vereint hier Rechtsradikale und (Wut-)Bürger*innen. Dabei werden alle Muslim*innen und Migrant*innen unter den Generalverdacht der Kriminalität und Gewalttätigkeit gestellt. Mit großer Sorge sieht der Bundessprecher*innenrat die Verbreitung rassistischer Hetze nicht nur durch HoGeSa und Pegida sondern auch durch Anwohner*innenversammlungen, die sich gegen Unterkünfte von Geflüchteten richten, die den Boden für Brandanschläge - wie kürzlichen im bayrischen Vorra geschehen - bereiten.

In diesem Zusammenhang kritisiert der Bundessprecher*innenrat das Verhalten des Bundesinnenministers de Maizière, der Verständnis für "die Sorgen" der Demonstrant*innen äußerte, sowie den Direktor der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, der zu einem Dialog aufgerufenhatte.

"Statt Verständnis für die Sorgen der Rassist*innen zu zeigen, sorgen wir uns um das Gefahrenpotential, dass von Pegida und Co. ausgeht. Jede Form des Dialoges mit Rechten und Rechtsradikalen legitimiert außerdem deren rassistische Ausschreitungen und bietet ihnen eine Plattform."

Der Bundessprecher*innenrat der linksjugend[’solid] verurteilt  jede Form rassistischer Hetze und ruft alle zum Widerstand, zu Gegendemonstrationen und Aktionen, auf. "In diesem Sinne: Kein Fußbreit dem Faschismus, Rechtspopulismus und Rassismus!", so Stöber abschließend.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz