Anschlag auf das Regensburger Büro muss aufgeklärt werden

06.09.13
AntifaschismusAntifaschismus, Bayern, News 

 

Von DIE LINKE. Bayern

„Der Anschlag auf das Büro von Kornelia Möller (MdB) in Regensburg muss dringend aufgeklärt werden.“ so Xaver Merk, Landessprecher der LINKEN. Bayern. Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden die Fensterscheiben des Bürgerbüros in Regensburg eingeworfen. Da die NPD am Donnerstag eine Wahlkundgebung in Regensburg abgehalten hat, drängt sich der Verdacht auf, die Täterschaft in diesem Spektrum zu vermuten. Merk hierzu:

„Sollten Neonazis hinter diesem Angriff stecken, würde dies einmal mehr zeigen, wie frei sie ihren Hass auf Andersdenkende in Bayern zum Ausdruck bringen können. Wie bei der Anschlagsserie auf linke Einrichtungen in München zu Beginn des NSU-Prozesses und den Zerstörungen LINKER Wahlplakate zeigt sich auch hier, wie präsent rechte Gewalt in Bayern ist.

Umso erfreulicher ist die erfolgreiche Demonstration der Regensburgerinnen und Regensburger unter Beteiligung des LINKEN Kreisverbandes, die am Donnerstag auf dem Haidplatz gegen einen NPD-Stand demonstrierten. Vielen Dank für die Solidarität im Kampf gegen die Nazis.“







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz