Kandel: AfD und Junge Alternative vollziehen öffentlich Schulterschluss mit Rechtsextremen

07.03.18
AntifaschismusAntifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

 

Von GJ RLP

Damian Lohr, Vorsitzender der Jungen Alternative (JA) und Landtagsabgeordneter der AfD, sowie weitere Vertreter der AfD und JA haben am Samstag, den 03.03.2018 in Kandel gemeinsam mit Rechtsextremen demonstriert.

Damian Lohr lief dabei als Transparentträger in unmittelbarer Nähe zum Block der sogenannten "Identitären Bewegung". [1]

Die "Identitäre Bewegung" ist eine rechtsextreme Jugendvereinigung, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. [2]

Die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz fordert, dass jedwede Verbindungen zwischen Landtagsabgeordneten und anderen Akteur*innen der AfD mit verfassungsfeindlichen und rechtsextremen Organisationen überprüft werden. Mögliche Verbindungen könnten eine Frage für den Verfassungsschutz darstellen.

„Der letzte Schleier ist gefallen. Die AfD vollzieht vor den Augen der Öffentlichkeit den Schulterschluss mit Rechtsextremen. Die Verbindungen führender AfD-Vertreter in die rechte Szene sind keine Einzelfälle, sondern System.“, stellen Alexander Kouril und Leonie Bourry, Sprecher der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz fest.

„Ein gewählter Abgeordneter, der in der Nähe von verfassungsfeindlichen Gruppierungen demonstriert, ist ein unerträglicher Zustand. Die AfD entwickelt sich immer mehr zum parlamentarischen Arm der rechten Szene und zum Sammelbecken für offen Rechtsextreme, Antisemiten und Verschwörungstheoretiker.“, so Kouril und Bourry.

 

[1] https://twitter.com/ER_Bayern/status/970062966677786624

[2]

https://www.verfassungsschutz.de/de/aktuelles/zur-sache/zs-2016-001-maassen-dpa-2016-08







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz