GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz: Wer AfD wählt, wählt NPD

25.05.19
AntifaschismusAntifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

 

Von Grüne Jugend RLP

Die taz berichtet, dass AfD-Politiker Joachim Paul unter Pseudonym für die NPD Texte verfasste, beste Kontakte in rechtsextreme Burschenschaften hat und in Aufsätzen vom neonazistischen Musiker Varg Vikernes schwärmt.

Benjamin Buddendiek, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz meint dazu:

  „Ich bin von solchen Neuigkeiten nicht mehr überrascht. Eigentlich erwarte ich bei AfD-Politikern schon, dass sie Kontakte zu rechtsextremen Vereinen oder gar der NPD haben. Die AfD muss Herrn Paul aus der Landtagsfraktion ausschließen. Nach Jens Ahnemüller die nächste unwürdige Aktion dieser Nazi-Partei! "

Maja Brager, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz ergänzt:

„An diesem Fall zeigt sich wieder, wie eng die AfD personell mit offen rechtsradikalen Organisationen verbunden ist. Paul hat ausgezeichnete Verbindungen zu NPD Magazinen und rechtsextremen Burschenschaften. Lobaufsätze über den Neonazi Varg Vikerenes setzen dem die Krone auf. Dieser Fall zeigt wieder eindrücklich, warum die AfD vom Verfassungsschutz beobachtet werden muss. Auch klar ist: Wer AfD wählt bekommt NPD."







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz