"Kandel: Schulterschluss zwischen Junger Alternative und Identitärer Bewegung kein Zufall - Damian Lohr ist Bindeglied zur rechten Szene"

08.03.18
AntifaschismusAntifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

 

Von Grüne Jugend RLP

Der AfD-Landeschef Uwe Junge verneint in der SWR-Sendung Zur Sache Rheinland-Pfalz den Schulterschluss zwischen der Jungen Alternative (JA) mit ihrem Vorsitzenden Damian Lohr und der rechtsextremen Identitären Bewegung bei der Demonstration am 3.3. in Kandel. Vielmehr findet Junge das Auftreten Lohrs und der JA "in Ordnung."

Dazu erklären Leonie Bourry und Alexander Kouril, Sprecher der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz:

"Für uns ist der Schulterschluss zwischen Damian Lohr, Junger Alternative und der rechtsextremen "Identitären Bewegung" in Kandel kein Zufall, sondern ein eigens organisierter Block gewesen. Die Junge Alternative lobt sich sogar bei Facebook für ihren Auftritt im "Jugendblock".  [1] Damian Lohr verfolgt eindeutig das Ziel, mit der JA eine rechte Straßenbewegung aufzubauen.  [2] Damian Lohr versteht sich dabei offenbar als Bindeglied zwischen der JA und gewaltbereiten Rechtsextremisten."

Auf Twitter verneint Damian Lohr, bei der Demo in Kandel von der unmittelbaren Nähe der "Identitären Bewegung" gewusst zu haben. Er mache bei Demos "keinen Gesinnungstest" [3].

Dazu erklären Bourry und Kouril:

"Die Aussagen Lohrs bei Twitter sind Quatsch mit brauner Soße. Es fällt schwer zu glauben, dass Lohr die "Identitäre Bewegung" und deren Ideologie nicht einzuschätzen weiß. Natürlich kennt er die völkische Ideologie der "Identitären Bewegung." Wer bei einer Demo nach eigener Aussage im "Jugendblock" mit einer rechtsextremen Jugendbewegung mitläuft, sucht mit dieser den aktiven Schulterschluss. Damian Lohr ist in unseren Augen das parlamentarische Bindeglied der AfD und der JA zur rechten Szene.

Der Fall Lohr ist abermals ein Beweis für die Einstufung der AfD als rassistische Rechtsaußenpartei, gegen die die AfD sich beim Ältestenrat des Bundestags beschwerte."

 

[1] Quelle: Facebook, Junge Alternative Rheinland-Pfalz

[2]

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/AfD-will-mit-Grossdemonstration-vors-Kanzleramt-ziehen

[3] Quelle: Twitter, Damian Lohr

 







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz