Linken Politiker Özcetin wird in einem Regionalzug nach der Demo in Kandel von einem Neonazi angegriffen und verletzt

05.03.18
AntifaschismusAntifaschismus, Rheinland-Pfalz, News 

 

Von DIE LINKE. Landstuhl

Özcetin nahm am Samstag, den 03.03.2018 an der Gegendemo "Mein Kandel ist bunt" teil. An den drei Demonstrationen nahmen etwa 5.000 Menschen teil, Özcetin beschrieb den Verlauf wie folgt: "Alle drei Demos verliefen friedlich bis auf zwei Festnahmen auf den AfD und NPD Demos, mein Dank geht an die Polizei Rheinland-Pfalz und Polizei Baden-Württemberg für die gute Koordinierung und für den umfangreichenden Schutz!"

Auf der Heimreise des Linken Politikers Özcetin von Kandel über Neustadt/Wstr. nach Landstuhl, fiel ihm bereits am Bahnsteiggleis in Neustadt eine Gruppe Neonazis, bestehend aus zwei Frauen jeweils mit einem Kind, einem älteren Mann und drei Männern, auf. Der ältere Mann hat sich im Zug aus Provokation neben eine junge Frau aus Eritrea gesetzt, Özcetin nimmt ab Kaiserslautern HBF Platz im benachbarten Vierer, vor ihm sitzt eine weitere junge Frau, welche ebenso wie Özcetin empört ist über die angehende Nazi-Propaganda.

Zeitgleich lassen die anderen Neonazis auf den hinteren zwei Vierern Nazimusik abspielen, kurz vor Landstuhl gibt der ältere Mann der jungen Frau einen Flyer der NPD, der jungen Frau aus St. Ingbert platzt der Kragen und steht auf und reißt der jungen Frau den Flyer aus der Hand und zerreißt diesen, im Nachgang schlägt der ältere Mann auf die junge Frau ein.

Özcetin greift sofort ein und stellt den Mann zur Rede, derweil steigt ein weiterer Neonazi der Gruppe auf und verpasst Özcetin eine Kopfnuss, das Geschehen konnten Polizisten beobachten, diese griffen sofort ein! Die Polizisten stiegen in Homburg/Saar aus, die Gruppe sollte auch aussteigen, blieb jedoch bis St. Ingbert im Zug.

Dann stieg ein Teil der Gruppe aus, zwei Männer der Gruppe fuhren mit Özcetin und der jungen Frau bis Saarbrücken, beide schlugen sofort Alarm, die Männer beobachteten Özcetin und die junge Frau. Beide alarmierten im Zug die Bundespolizei, diese sollte an den Bahnsteiggleis 12 am Saarbrücker HBF kommen. Nach der Einfahrt des Zuges rannten beide zu den Polizisten, die beiden Männer der Neonazi-Gruppe ergriffen sofort die Flucht, die Polizei konnte jedoch beide fixieren und festnehmen!

Özcetin und die junge Frau erstatteten Anzeige wegen schwerer Körperverletzung!

Es wird nun ermittelt, zudem wird noch wegen Volksverhetzung, Beleidigung, Falschaussagen und Abspielen von Nazimusik ermittelt, die Bundespolizei sicherte sich die Videoaufnahmen aus dem Zug, welche den gesamten Vorfall aufgenommen hat.

 







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz