Kandidat/innen von DIE LINKE, SPD und Grüne fordern Ausladung von AfD-Kandidat

06.05.19
AntifaschismusAntifaschismus, Bayern, News 

 

Von DIE LINKE. Bayern

Bei den Veranstaltungen „BIHK-Europaforum - Bayerns Wirtschaft - erfolgreich in Europa“ der IHK München und Oberbayern am 7.5.2019 in der IHK-Akademie und den Bayreuther Debatten zur Europawahl am 08.05.2019 veranstaltet durch das RWalumni, dem Netzwerk für Ehemalige und Studenten der Uni Bayreuth und dem Studierendenparlament - Universität Bayreuth, sitzt jeweils auch Bernhard Zimniok als Vertreter der AfD mit auf dem Podium. Dazu haben heute Kathrin Flach Gomez für DIE LINKE, Ismail Ertug (SPD), die an beiden Veranstaltungen teilnehmen, und Henrike Hahn, die für die Grünen in München dabei ist, folgende E-Mail an die Veranstalter verschickt und sie aufgefordert, Herrn Zimniok wegen seinen rassistischen Äußerungen von den Podiumsdiskussionen auszuladen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

besorgt nehmen wir zur Kenntnis, dass Sie mit Bernhard Zimniok einem offen fremdenfeindlichen Vertreter der sogenannten AfD ein Podium bieten! Mit Aussagen wie: „Der Afrikaner schnackselt halt gern. Um das zu verhindern, müsste man ihn schon von den Frauen trennen, was kaum möglich ist." sorgte er bei seiner Kandidatur für die Europaliste der AfD für Beifall im Saal.

Für uns als Vertreter*innen von Parteien, die sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung bekennen und die sich klar gegen rassistische Positionen stellen, ist es schwer erträglich, mit einem solchen Menschen das Podium zu teilen!

Wir fordern Sie daher auf, Bernhard Zimniok von Ihrer Veranstaltung auszuladen, um zu zeigen, dass es auch Ihnen wichtig ist, rassistischer Propaganda keine Bühne zu bieten. Gerade in Zeiten des zunehmenden Rechtsrucks wäre dies ein starkes Zeichen, um zu verdeutlichen, dass rechte Parolen eben nicht wieder salonfähig sind!

Mit freundlichen Grüßen,

Ismail Ertug (SPD)

Kathrin Flach Gomez (DIE LINKE)

Henrike Hahn (Bündnis 90/Die Grünen)







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz