Antirassist_innen übernehmen AfD Pressekonferenz in Hannover

10.03.16
AntifaschismusAntifaschismus, Niedersachsen, News 

 

Von Aktiv gegen Rassismus Hannover

 

Sieben Aktivist_innen des Solidarischen Netzwerk "Aktiv gegen Rassismus" übernahmen heute die Pressekonferenz des Landesverbands Niedersachsen der alternative für Deutschland (AfD). In Hannover wollte u.a. der Landesvorsitzender Paul Armin Hampel über "Kriminalität gegen die AfD" sprechen. In der Pressekonferenz wurde nach der Neubesetzung des Podiums über erfolgreiche Aktionen gegen die AfD bereichtet. Ein Sprecher des Netzwerks bewertet die Aktion als Erfolg: "Statt dem AfD Gejammer über vermeintliche Kriminalität, wurden kreative Aktionen wie der Tortenwurf auf Beatrix von Storch und die 'Return to Sender'-Aktion aus Berlin vorgestellt. Hier hatten Aktivist_innen die Bauschutt einer angezündeten Asylunterkunft vor dem Bundesbüro der Partei - zurück zum Absender - geliefert."

Die Aktivist_innen kritisieren die rassistische Politik der AfD, die sich auch in der Forderung nach Schießbefehlen gegen Geflüchtete ausdrückt. Der Sprecher dazu: "Die AfD nimmt bewusst die Rolle der rechten Scharfmacherin ein. Sie ist lebensgefährlich für schutzsuchende Flüchtende und wird den zahlreichen Willkommensinitiativen die Arbeit massiv erschweren."

Lokal kommt es immer wieder zu gemeinsamen Aktionen zwischen AfD Mitgliedern und rassistischen Gruppen außerhalb der Partei bis hin zu organisierten Gruppen der extremen Rechten. "In Clausnitz organisierte eine rassistische Bürgerinitiative eine Kundgebung aus der ankommende Flüchtlinge beleidigt und beschimpft wurden. Im Januar 2015 beteiligte sich AfD-Mann Hampel zusammen mit Mitgliedern Identitären Bewegung und einem Mitglied von Pro Deutschland an der Nachbereitung des ersten Aufmarschversuchs von HAGIDA."

Dank freundlicher Hinweise an die AfD nicht zu stören, konnten im Rahmen der Pressekonferenz Fragen interessierter Reporter_innen beantwortet werden.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz