Ein pietätloses Schauspiel


Foto: Jimmy Bulanik

19.09.17
AntifaschismusAntifaschismus, Internationales, News 

 

Für zwei Stunden war Edwin Wagensveld ein Veranstalter in Enschede.

Von Jimmy Bulanik

Enschede - Ein Aufwand für sehr wenig ohne Wert. Am Sonntag, 17.09.2017 fand der Zeit von 14 Uhr bis 16 Uhr fand dort eine Veranstaltung von Rechten statt. Angekündigt wurden 5.000 Rechte für den Tag. An dem Veranstaltungsort befanden sich lediglich 52 subkulturelle Rechte aus wenigen Ländern, abseits der öffentlichen Wahrnehmung auf dem Blidensteinpark. Insgesamt waren mehr Polizeikräfte als Rechte anwesend. Auf einer Bühne fand ein politisches Schauspiel ohne Ambitionen statt. Faktisch handelte es sich um Symbolik. Die Rechten liefen einmal eben um einen kleinen Häuserblock. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Rechten und den Personen des Gegenprotest. Diese waren ebenfalls marginal anwesend gewesen. Auf dessen Seite kam es zu Verhaftungen.

Bedauerlich ist das die Zeit für die Wertschöpfung zur Finanzierung von Steuermittel durch die demokratisch gesinnten Menschen, als auch der öffentliche Raum der beschaulichen Gemeinde Enschede missbraucht wird. Bereits kurz nach 16 Uhr war es in Enschede so ruhig, als ob es keine Veranstaltung gegeben hätte.

Jimmy Bulanik







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz