20.9. Remember Luke Holland - in Neukölln von einem Nazi ermordet

19.09.17
AntifaschismusAntifaschismus, Berlin, News 

 

Von Antirassistische Initative Berlin

Remember Luke Holland - Fight Fascist Terror!

Vor zwei Jahren - am 20. September 2015 - wurde Luke Holland in Berlin-Neukölln von einem Nazi ermordet. Wir möchten seinen Eltern und Freund*innen unsere Anteilnahme übermitteln und betonen, dass wir an ihrer Seite stehen. Nicht nur weil ihnen ihr Sohn genommen wurde, sondern auch weil sie im Verfahren gegen den Mörder ihres Sohnes mitansehen mussten, wie dieser Mord entpolitisiert und die rechte Gesinnung des Verurteilten Rolf Zielezinskis verschleiert wurde.

„Wir sind bestürzt, wie der Richter in Luke´s Fall, behaupten konnte, Zielezinski sei kein Nazi. Er hatte so viele illegale Waffen, Nazi-Devotionalien, Adolf Hitler-Büsten in seiner Wohnung, Gerätschaften zum Herstellen von Munition und trotzdem behauptet der Richter, dass er kein Nazi wäre. Das ist eine völlige Fehleinschätzung!“ (Phil Holland, Vater von Luke am 5.4.2017)

Kommt am 20. September um 18 Uhr an die Todesstelle (Ringbahnstraße Ecke Walterstraße, Nähe S Neukölln)

Wir werden dort gemeinsam Blumen niederlegen und Kerzen entzünden um zu zeigen, dass wir nicht vergessen!







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz