Noch freie Plätze für internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Tschechien

19.07.17
AntifaschismusAntifaschismus, News 

 

Von Aktion Sühnezeichen

Vom 07.08.-20.08.2017 findet ein internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste im nordböhmischen Dorf Rehlovice, statt. Die Teilnehmenden zwischen 16 und 21 Jahren können sich künstlerisch ausprobieren und musikalisch entfalten. Sie setzen sich mit der Geschichte des Ortes sowie den Erinnerungskulturen in ihren eigenen Herkunftsländern auseinander.

„Das Sommerlager in Rehlovice ist ein kurzfristiger Friedensdienst. Der besondere Ort lädt ein zum Nachdenken über die heutigen deutsch-tschechischen Beziehungen und der künstlerische Aspekt ermöglicht es den Teilnehmenden, Gemeinsamkeiten trotz unterschiedlicher Herkunftsländer zu entdecken“, erklärt Christine Bischatka, Koordinatorin der internationalen Sommerlager bei Aktion Sühnezeichen Friedensdienste. „Die Teilnehmenden bekommen die Chance, ihren individuellen Beitrag zum Kulturzentrum zu leisten und ihre kreativen Wünsche und Fähigkeiten einzubringen.“ 

Außerdem wird die Sommerlagergruppe eine Exkursion in die Gedenkstätte des Durchgangslagers Theresienstadt unternehmen und sich mit der Geschichte der Region, Erinnerungskulturen und ihren eigenen Biografien auseinandersetzen. In der Freizeit sind Ausflüge in die malerische Umgebung sowie eine Fahrt nach Usti nad Labem geplant. Darüber hinaus werden sich die Teilnehmer*innen an der Renovierung des Kulturzentrums beteiligen.

Das Sommercamp findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Rehlovice statt. Rehlovice liegt in Nordböhmen, einer von der Geschichte gezeichneten Region, die früher Teil des heute verschwundenen Sudetenlandes gewesen ist. Das Kulturzentrum, in dem das Sommerlager stattfindet, möchte dazu beitragen, dass sich Menschen aus Tschechien, Deutschland und anderen Ländern ungezwungen kennen lernen und einander erleben können, sodass sie offen über die Vergangenheit sprechen und gemeinsam in die Zukunft blicken.
Mehr Infos und Anmeldung: www.asf-ev.de/rehlovice

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste trägt seit 1958 im Rahmen von kurz- und langfristigen Freiwilligendiensten zu Frieden und Verständigung bei, setzt sich für Menschenrechte ein und sensibilisiert für die Auswirkungen der nationalsozialistischen Geschichte. Jährlich absolvieren rund 180 Freiwillige in 13 Ländern ihren langfristigen Friedensdienst. Die Sommerlagerarbeit von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste begann 1962 mit Arbeitseinsätzen von Freiwilligen beim Enttrümmern zerstörter Kirchen in Magdeburg. Seitdem haben tausende junge und ältere Menschen in Ost- und Westeuropa, Israel und den USA in internationalen, intergenerativen und/oder inklusiven zwei- bis dreiwöchigen Sommerlagern beim Erhalt jüdischer Friedhöfe, bei der Renovierung von Wohnungen für ehemalige NS-Zwangsarbeiter_innen oder bei Arbeitseinsätzen an den Anlagen von NS-Gedenkstätten mitgewirkt. Zu den Schwerpunkten des Vereins gehört auch die Auseinandersetzung mit der Vermittlung der NS-Geschichte im Einwanderungsland Deutschland.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz