Gedenkkundgebung an Luke Holland am Dienstag, den 20. September 2022

18.09.22
AntifaschismusAntifaschismus, Berlin, News 

 

Von Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektas

Um 18 Uhr in der Ringbahnstraße Ecke Walterstraße in Neukölln, wollen wir Blumen am Ort seiner Ermordung niederlegen.

Wir gedenken Luke Holland, der am 20. September 2015 in Berlin von einem Neonazi ermordet wurde.

Luke lebte in Berlin, wie aus dem Nichts wurde er von einem Neonazi ermordet. Der Mörder Rolf Zielezinski wurde wegen Mord verurteilt, aber das Gericht wollte kein rechtes Tatmotiv erkennen. Der Mord an Luke wurde entpolitisiert, was inakzeptabel ist.
Philip  Holland, Luke´s Vater, sagte in seinem Statement vor Gericht: „I still cannot believe the prejudice of the law courts, in not charging and convicting this murderer, with being a Neo Nazi, a racist, and committing a hate crime.“
  -----
Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektas
https://burak.blackblogs.org // www.gedenkort-fuer-burak.org
www.facebook.com/Burak.unvergessen







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz