Antisemitismus gemeinsam entschieden entgegentreten

08.11.22
AntifaschismusAntifaschismus, NRW, News 

 

Von DIE LINKE. NRW

Anlässlich des 84. Jahrestages der Pogromnacht am 9. November erklären Kathrin Vogler und Sascha H. Wagner, Landessprecher:innen von DIE LINKE NRW: Im Gedenken an die Opfer der Pogromnacht von 1938 ist es unser Auftrag, allen Formen von Antisemitismus, Rassismus und menschenverachtender Ideologie entschieden entgegen zu treten. Die Auseinandersetzung mit dem Faschismus und den Ideologien der extremen Rechten bleibt für uns ein entscheidender Punkt im Kampf gegen den Antisemitismus. Auch den Medien kommt hier eine Verantwortung dafür zu, antisemitische Übergriffe, Beleidigungen und Diffamierungen zurückzuweisen. Wenn etwa kürzlich im Kölner "Express" ein tätlich angegriffener Jude als ‚Kippa-Mann‘ bezeichnet wurde, dann offenbart dies einen erschreckenden Mangel an Sensibilität für antisemitische Stereotype. Wir wollen nicht zulassen dass Intoleranz unsere freie Gesellschaft vergiftet und Solidarität und Freiheitsrechte untergräbt. Wir als LINKE sagen: Verhindern wir gemeinsam, dass sich die Barbarei der Vergangenheit wiederholt!"







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz