Die wilden Lieder des jungen Karl Marx auf dem Rebellischen Musikfestival

08.05.18
KulturKultur, Thüringen, News 

 

Von Jugendverband Rebell

Wo rebelliert wird ist Marx nicht weit. Auf dem diesjährigen Rebellischen Musikfestival in Truckenthal, Thüringen wird auch der 200. Geburtstag des großen Philosophen, Revolutionärs und Kommunisten Karl Marx gefeiert. Die Folk-Pop-Rock-Band „Die Grenzgänger“ hat dazu einige Lieder und Gedichte des jungen Marx vertont. Lieder die heute brandaktuell sind: „Darum lasst uns alles wagen, niemals rasten, niemals ruhn … nur nicht dumpf dahin gegangen, ängstlich in dem niedern Joch, denn das Sehnen und Verlangen und die Tat, die bleibt uns doch!“
Das Rebellische Musikfestival vereint Menschen, die gegen den Kapitalismus rebellieren. Dafür hat Marx eine Wissenschaft begründet, damit es nicht beim Sehnen und Verlangen bleibt. Das ist auch eine kulturelles Erbe, welches das Rebellische Musikfestival sehr gerne in sein Programm aufnimmt.

Das Festival findet statt an Pfingsten, 18. bis 20. Mai 2018 in Truckenthal / Schalkau, Thüringen. Die Tickets kosten 40 €.

Alle Infos unter www.rebellischesmusikfestival.de







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz