"Bücherei-Känguru auf Klassentour"

25.01.08
KulturKultur, Soziales, News 

 

Bundesweit bisher einmaliges Projekt zur Leseförderung

Iserlohn. Die Kinder- und Jugendbücherei in der Stadtbücherei hat ein Maskottchen!! Es ist ein wunderschönes Känguru, gerade erst in der Bücherei angekommen und sehr tatendurstig. Sein Ziel ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bücherei darin zu unterstützen, Kinder für das Lesen und die Bücherei zu interessieren. Am gestrigen Donnerstag war für das Känguru Dienstbeginn in der Grundschule Bleichstraße.

Begonnen hat alles im Jahr 2006 mit dem von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtbücherei Iserlohn selbst entwickelten Projekt "Der Leselöwe kommt". Vom 16. bis 26. Oktober besuchte der "Leselöwe" 37 Grundschulklassen der Jahrgangsstufe 2. Fast alle Iserlohner Grundschulen nahmen an der Aktion teil. Dabei schlüpfte Jutta Kolander, seit vielen Jahren Mitarbeiterin der Stadtbücherei Iserlohn in das Kostüm des "Leselöwen". Ihre Aufgabe war es, die Kinder mit einer spannenden Geschichte zu fesseln, während Rosemarie Hanselmann, Leiterin der Kinderbücherei, die Kinder- und Jugendbücherei vorstellte, zum Teil auch im Dialog mit dem Löwen. Jedes Kind bekam anschließend ein Anmeldeformular für die Stadtbücherei und ein kleines Geschenk. Der Erfolg dieser Aktion übertraf alle Erwartungen. Es kamen sehr viele Neuanmeldungen, nicht nur durch die direkt erreichten Kinder, sondern auch durch Eltern und Geschwister.

So entstand der Wunsch, die Aktion in ähnlicher Weise weiterzuführen. Da der "Leselöwe" mit einem Verlag in Verbindung gebracht wird, von dem auch das Kostüm entliehen war, hat die Bücherei mit dem Känguru nun ein eigenes, neues Maskottchen entwickelt. Wie vormals der "Leselöwe" wird nun das Känguru gemeinsam mit Rosemarie Hanselmann alle zweiten Klassen der Iserlohner Grundschulen aufsuchen und die Kinder mit Geschichten und Informationen begeistern. Dazu erhalten alle Klassen auch ein Buchgeschenk.

Anders als der "Leselöwe" soll diese Aktion dauerhaft durchgeführt werden. So werden über Jahre hinaus nahezu vollständig alle Iserlohner Kinder und damit auch die Eltern und Geschwister erreicht. Bei jüngeren Geschwistern verstärkt sich der Erfolg durch den Wiederholungseffekt. Um die Nachhaltigkeit zu verstärken, werden außerdem alle teilnehmenden Schulen dazu aufgefordert, mit den besuchten Klassen ihrerseits eine Büchereibesichtigung durchzuführen. Dabei soll mit den Schulen auch ein entsprechender Kooperationsvertrag geschlossen werden.

Das Projekt "Bücherei-Känguru auf Klassentour", das bundesweit bisher einmalig ist, wird vom Land NRW finanziell unterstützt.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz