The Doors Experience Tour 2020 - 50 Jahre Morrison Hotel & Absolutely Live


Foto: (c) The Doors Experience / Tihana Resch, v.l.n.r.: Gerhard Tscherwizek, René Galik, Klaus Bergmaier, Jason Boiler

10.02.20
KulturKultur, Internationales, TopNews 

 

Von THE DOORS EXPERIENCE - www.thedoors.at

A Tribute to Jim Morrison & The Doors - Tour 2020 - 50 Jahre Morrison Hotel & Absolutely Live

The Doors Experience sind Österreichs unumstrittenes Aushängeschild in Sachen Tribute Bands und werden international als beste Doors Tribute Band aller Zeiten gehandelt. Konzerte mit Rocklegenden wie z.B. Ten Years After sind dabei keine Seltenheit, und sogar der deutsch-französische TV-Kultursender arte drehte vor einiger Zeit eine Konzertdoku über The Doors Experience. Die größten Doors-Hits wie Light My Fire, Alabama Song, Riders On The Storm, Break On Through, The End, L.A. Woman, Roadhouse Blues, When The Music’s Over oder People Are Strange sind fester Bestandteil des Programms, und dennoch gleicht keine Show der anderen. Garant dafür ist, dass jedes Konzert der Band eine individuelle Setlist erhält. 

So auch 2020, wo die Tour zum Jahreswechsel - wie seit Jahren traditionell - vor einem bis auf den letzten Winkel gefüllten Innsbrucker Treibhaus startete und dann im bayerischen Garching an der Alz fortgesetzt wurde. Im Facebook stehen - für die Band erstmals - zwei äußerst renommierte Konzertlocationas am Tourplan: das legendäre Blusiana in Velden am Wörthersee und das Komma in Wörgl. Darauf folgen Konzerte an altbekannten Locations: Back To The Roots in Apetlon im März, die Szene Wien im April und der Reigen in Wien im Juni.

1970 war ein Schlüsseljahr für die Doors. Drei Jahr nach ihren beiden ersten gefeierten Alben, dem psychedelischen Waiting For The Sun, dem mystischen 1969-er Album The Soft Parade legten The Doors Anfang 1970 mit Morrison Hotel nach, aus dem The Doors Experience die Hits "Roadhouse Blues", das psychedelische "Waiting For The Sun", den funkigen Kracher "Peace Frog", das romatische "Blue Sunday" sowie weiters "The Spy", "Indian Summer" und "You Make Me Real" im Repertoire haben. Das im Sommer 1970 erschienene Doppelalbum Absolutely Live hingegen ist für eine Liveband wie The Doors Experience de facto die Blaupause für ihren Bandsound. Nahezu das gesamt Album findet sich im Programm, neben de facto allen Hits aus den ersten 4 Jahren der Doors-Karriere finden sich dort auch Songs, von denen die Doors keine Studioaufnahmen gemacht haben, wie "Universal Mind", "Build Me A Woman" oder der mitreißende Album-Opener, Bo Diddleys "Who Do You Love".

Ein Konzert von THE DOORS EXPERIENCE ist eine einzigartige musikalische Zeitreise in die späten 1960er bzw. frühen 70er, die man nie mehr vergisst –  mit Worten de facto nicht zu beschreiben, man muss es selbst erlebt haben.   

  

Nächste Konzerttermine:

Freitag, 21. Februar 2020, 20:30: Bluesiana Rock Cafe Velden, Franzosenallee 9, A-9020 Velden am Wörthersee, www.bluesiana.net

https://www.facebook.com/events/804469179976386/

 

Samstag, 22. Februar 20202, 20 Uhr: Veranstaltungszentrum Komma Wörgl, KR-Martin-Pichler-Straße 21a, A-6300 Wörgl. www.komma.at

https://www.facebook.com/events/788348004954765/

 

Samstag, 7. März 2020, 20 Uhr: Back to the Roots, Sportplatzgasse 24, A-7143 Apetlon

https://www.facebook.com/events/1615189278617835/

 

Samstag, 4. April 2020, 20 Uhr: ((szene)) Wien, Hauffgasse 26, A-1110 Wien. www.szenewien.com

https://www.facebook.com/events/785255045249060/

 

Mittwoch, 10. Juni 2020, 20:30: Reigen Live, Hadikgasse 62, A-1140 Wien. www.reigen.at

 

Besetzung:
Jason Boiler - lead vocals
Klaus Bergmaier – organ, keyboard bass, backing vocals
René Galik - guitar
Gerhard Tscherwizek - drums







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz