Neuerscheinungen Sport und Hobby

20.01.19
KulturKultur, TopNews 

 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Gregor Schnittker: Heja! Borussia Dortmund in Bildern, Werkstatt Verlag, Göttingen 2018, ISBN: 978-3-7307-0343-4, 29,90 EURO (D)

Borussia Dortmund steht mit an der Spitze des Zuschauerzuspruchs in Europa, das Stadion ist bei Heimspielen fast immer ausverkauft. Fan-Clubs existieren es nicht nur in der BRD, sondern sind über die gesamte Welt verteilt.

In diesem Buch stellt der Journalist Gregor Schnittker das schwarz-gelbe Lebensgefühl BVB und die enge Verbindung des Vereins zu Fans und zur Stadt Dortmund in Bildern dar. Schnittker hat in Archiven und bei Fotografen viele bislang noch nicht gezeigte Bilder gefunden und die besten 300 in diesem Band zusammengestellt.

Dabei geht es natürlich auch um die Darstellung von Highlights der Spiele, schöne und wichtige Tore die Stehplatztribüne Süd mit der schwarz-gelben Wand und anderen Impressionen aus dem Stadion. Wichtige Auswärtsfahrten sind ebenso abgebildet wie Protagonisten, und verdiente Spieler des Vereins. Meisterfeiern, der Gewinn der Champions-League und des Europapokal der Pokalsieger sowie das Autokorso nach dem Gewinn des DFB-Pokals 2017 finden ebenso Erwähnung wie traurige Momente wie der Bombenanschlag auf den BVB Bus 2017 oder das verlorenen Endspiel in der Champions-League 2013 gegen Bayern München.

Auch an die Anfänge des Vereins wird erinnert: Man sieht Bilder der Vereinsgründer, das erste Pflichtspiel 1911 gegen den VfB Dortmund, Vereinsabende mit Geselligkeit, Gesang und Theaterstücken in der guten alten Zeit und die Aufnahmen zum historisch ersten Derby gegen Schalke 1925. Die Verbundenheit der Fans mit dem Verein werden in Graffitis und Schriftzügen, die Aufkleber in den Fantoiletten, Choreografien und die Ultras der 2. Mannschaft dargestellt. Die zahlreichen Derbys in der Historie mit alten Eintrittskarten, die Erfolge sowie die Markierung des Reviers von Fanseite im „Feindesland“ Gelsenkirchen werden ebenfalls illustriert.

Das Buch erklärt die Begeisterung für den BVB und erzählt verschiedene Etappen der sportlichen Geschichte des Vereins in Bildern. Dabei werden natürlich die Fans und deren Aktionen entsprechend gewürdigt, ohne die der Verein nichts wäre. Für jeden BVB-Fan ein Highlight.

 

Buch 2

Michael Pfeiffer (Hrsg.): Motorrad-WM 2018, Motorbuch Verlag, Stuttgart 2018, ISBN: 978-3-613-04114-1, 24,90 EURO (D)

Die Zeitschrift Motorrad blickt in diesem Jahrbuch auf die Highlights der Motorrad-WM des Jahres 2018 zurück. Es basiert auf den Berichten und Bildern des Reporters Friedemann Kirn, der für die Zeitschrift den Verlauf der Motorrad WM 2018 begleitete.

In diesem Jahr wurde als Rennort der Große Preis von Thailand auf dem Chang International Circuit neu in das Programm aufgenommen. In allen Klassen wurden durch die Absage des Rennens im englischen Silverstone wegen Starkregens nur 18 Rennen ausgetragen. Im Buch werden wieder alle Rennen einzeln reflektiert und bewertet, die wichtigsten Momente werden in farbigen Bildern festgehalten. Hinter jedem Grand-Prix folgt ein Statistikteil der Moto GP, Moto 2 und Moto 3 mit Ergebnissen und dem vorläufigen WM- Stand. Weiterhin findet man eine Streckenbeschreibung des Rennortes, die Streckenlängen, Informationen über das Wetter und die Anzahl der Zuschauer.

Es wird auch besonders auf den spanischen Weltmeister Marc Marquez auf Repsol Honda und sein Ausrüster Honda und seine außergewöhnlichen Rekorde eingegangen. Klassenübergreifend ist Marc Marquez damit der jüngste siebenfacher Weltmeister mit 25 Jahren mit den meisten Poles (80) und der jüngste Fahrer mit 70 Siegen mit 25 Jahren. Aber auch der Moto2-Weltmeister Francesco Bagnaia aus Italien mit der deutschen Kalex und der Moto3-Weltmeister Jorge Martin auf Honda stehen im Mittelpunkt des Saisonrückblickes mit Statistiken zu allen ausgetragenen Rennen.

Dies ist ein Rückblick und eine Kommentierung des Formel 1 Jahres 2018 natürlich mit dem Schwerpunkt auf den Weltmeister Marc Marquez. Das Buch lebt aber vor allen Dingen von den hervorragenden Bildern während und nach den Rennen. Alle Strecken und Besonderheiten werden kompetent erklärt, jedes einzelne Rennen ausführlich beschrieben und Statistik-Fans kommen auch auf ihre Kosten.


Buch 3

Monika Andrae und Chris Marquardt: Absolut Analog. Fotografieren wieder entdecken: in Kleinbild-, Mittel- und Großformat, 2. Auflage, dpunkt Verlag, Heidelberg 2018 ISBN: 978-3-86490-565-0, 34,90 EURO (D)

Die Digitalisierung bestimmt schon seit einiger Zeit die Weiterentwicklung in der Fotografie. Als Gegenbewegung dazu erfreut sich aber die Wiederentdeckung der Arbeit mit Film und der manuellen Kameraführung größerer Beliebtheit. In diesem Buch stellen Monika Andrae und Chris Marquardt Grundlagen der Analogfotografie in Kleinbild-, Mittel- und Großformat und dessen handwerkliche Elemente bis hin zu unterschiedlichen Entwicklungsverfahren und der richtigen Archivierung vor: „Wenn Sie Spaß am Selbermachen haben und gerne Dinge beGREIFEN, um sie zu verstehen, ist dieses Buch für Sie. Wenn Sie gern experimentieren und sich im schrittweisen Durchlaufen eines Prozesses verlieren können, dann ist das Buch für Sie. Bitte nutzen Sie die Anregungen in diesem Buch als Startpunkt für eigene Versuche“. Picken Sie sich heraus, was Ihnen gefällt, wandeln Sie Dinge ab, verwerfen Sie andere.“ (S. XII)

Zunächst werden die Vorteile der analogen Fotografie vorgestellt. Danach werden in einzelnen Bereichen wie Schärfe oder Kontrastumfang Vergleiche zwischen digitaler und analoger Fotografie gezogen, bevor danach auf analoge Kameras, Filmformate und Tipps zum Kamerakauf eingegangen wird. Danach folgen Informationen zur Belichtung: Die unterschiedlichen Stufen, die Blendenreihe, ohne und mit Belichtungsmesser sowie die Belichtung mit dem Zonensystem werden behandelt. Anschließend geht es um Schwarzweißfilme, Farbfilme und Instant-Filme sowie deren Entwicklung im Labor und die dazu gehörigen Hilfsmittel. Weiterverarbeitungsmöglichkeiten wie hybrid analog/digital, das einfache und edle Drucken mit Cyanotypie oder Albumindruck kommen dann zur Sprache. Die richtige Präsentation mit Möglichkeiten des Montierens und Kaschierens und dem Rahmen stehen dann im Mittelpunkt. Die Möglichkeiten der Aufbewahrung und Archivierung sowie der Zusammenhang zwischen Kameras und Optik, der Umgang mit abgelaufenen Filmen und Doppel- und Mehrfachbelichtungen runden das Buch ab. Innerhalb des Textes werden natürlich auch viele einzelne Schritte anhand von zahlreichen Bildern illustriert. Im Anhang findet man noch die Bezugsquellen, zahlreiche Links, eine Literaturliste sowie einen Index.

Welche spielerischen Möglichkeiten das analoge Fotografieren bietet, wird hier in diesem Buch ausführlich erläutert. Die digitalen Errungenschaften werden aber nicht per se verteufelt: Hier werden aber auch Möglichkeiten der hybriden Verarbeitung der Bilder und deren digitale Weiterverarbeitung erwähnt. Das Buch richtet sich daher eher an Hobby-Fotografen oder einfach an diejenigen, die Freude an kreativen Prozessen und Ausprobieren haben.

 

Buch 4

Franz Zwerschina: Natürliche Porträtfotografie. Mit einfachen Mitteln zu authentischen Fotos, dpunkt Verlag, Heidelberg 2018, ISBN: 978-3-86490-592-6, 29,90 EURO (D)

Dieses Buch stellt die Grundlagen für eine natürliche Porträtfotografie für Neulinge dar und gibt praxisnahe Tipps, an welchen nicht außergewöhnlichen Orten gelungene Aufnahmen entstehen können: „Dieses Buch richtet sich ausdrücklich an Menschen, die wissen wollen, wie man mit geringem Aufwand schöne und ausdrucksstarke Porträts macht. Es sind weder Blitzgeräte/Lampen/Filter oder professionelle Mannequins notwendig. Die Porträts in diesem Buch sind bei natürlichem Licht (…) entstanden.“ (S. 11)

In der Einführung werden als Eckpfeiler guter natürlicher Porträts Licht, Kommunikation, Pose und Authentizität beschrieben. Weiter geht es mit der Kamera und dem notwendigen Zubehör mitsamt einer Checkliste. Danach werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Modellsuche vorgestellt, bevor danach der Umgang mit Licht erläutert wird. Die Kommunikation mit dem Modell vor und während des Shootings folgt danach. Die Kunst der natürlichen Pose, die Gestaltung und der Umgang mit dem Hintergrund und Raum werden danach erklärt. Die Vorteile von Schwarzweißporträts, die Techniken der sinnvollen Nachbearbeitung sowie die speziellen Voraussetzungen für Aktfotografie werden dann ausgebreitet. Nach einigen Gedanken über die Fotografie an sich folgen noch Workshops aus der Praxis an verschiedenen Orten. Zum Schluss des Buches stellt der Autor einige Beispiele seiner Porträts mit erläuternden Texten vor. Im Anhang findet man noch einen Index, eine Literaturliste fehlt allerdings.

Das Buch enthält neben zahlreichen Bildern und Beispielen eine Rubrik „Plauderecke“, das sich den Kapiteln aus einem anderen Blickwinkel nähert. Unter „Tipp“ findet man noch Ratschläge für angehende Fotografen und fachspezifische Anmerkungen unter „Know-how“.

Dies Buch stellt das Schöne im Einfachen dar. Die bisweilen graue Theorie in schriftlicher Form wird durch die tollen Bilder aufgehellt, die in praktischer Hinsicht für das Verständnis extrem wichtig sind. Die einzelnen Elemente werden verständlich erklärt, so dass das Werk ist ein gutes Einführungsbuch für Porträtfotografen oder Hobbyfotografen, die Spaß an der Bildgestaltung haben.

 

Buch 5

Heinz Prüller: Grand Prix Story. Aufstieg in die Top-League, Residenz Verlag, ISBN: 978-3-7017-3476-4, 29 EURO (D)

Der TV-Moderator Heinz Prüller unter Mitarbeit von Karin Sturm blickt in diesem Jahrbuch auf die Highlights der Formel I des Jahres 2018 zurück. Es werden wieder alle Rennen einzeln reflektiert und bewertet, die wichtigsten Momente werden in farbigen Bildern festgehalten.

Die Formel-1-Weltmeisterschaft 2018 war die 69. Saison der Formel-1-Weltmeisterschaft. Lewis Hamilton wurde zum fünften Mal Fahrerweltmeister und schaffte damit Historisches. Die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft gewann zum fünften Mal in Folge Mercedes.

Zur Saison 2018 wurde zur Erhöhung der Sicherheit der Fahrer das Halo-System in der Formel-1-Weltmeisterschaft eingeführt. Das Mindestgewicht stieg durch die Einführung des Halo-Systems von 728 auf 733 kg. Um eine Beimengung von Öl zum Benzin zu verhindern, wurde die Füllmenge des Hauptöltanks überwacht, dazu mussten die Teams diese in Echtzeit an die FIA übermitteln. Die FIA präzisierte zur Saison 2018 die Regeln zur Erkennung eines Frühstarts, für das ein technisches System eingesetzt wird. Bestraft werden nun auch Fahrer, die ihr Fahrzeug so platzieren, dass eine Erfassung durch dieses System nicht möglich ist. Außerdem ändern sich die Bedingungen, die ein Testfahrer erfüllen muss, um am freien Training eines Grand Prix teilzunehmen. Dieser muss nun mindestens sechs Rennen in der FIA-Formel 2-Meisterschaft bestritten oder in den vergangenen drei Jahren mindestens 25 Punkte nach dem aktuellen FIA-Punktesystem zur Erteilung der Superlizenz erzielt haben.

Technische Neuerungen gab es ebenfalls: Toro Rosso bestritt die Saison mit Motoren von Honda, im Gegenzug ging Mc Laren mit Renault-Motoren an den Start. Felipe Massa beendete nach 15 Jahren seine Karriere in der Formel-1-Weltmeisterschaft. Sein Nachfolger bei Williams wurde Sergei Sirotkin, der sein Debüt in der Formel-1-Weltmeisterschaft gab. Charles Leclerc debütierte bei Sauber ebenfalls in der Formel-1-Weltmeisterschaft. Er wurde Nachfolger von Pascal Wehrlein. Nachdem Force India am 27. Juli 2018 Insolvenz angemeldet hatte, übernahm wenige Tage später eine Investorengruppe unter der Führung von Lawrence Stroll die Mehrheit am Team. Das Team trat ab dem Großen Preis von Belgien mit neuer Nennung als Racing Point Force India an. Da das Team nicht als direkter Rechtsnachfolger des alten Teams fungierte, handelte es sich um einen neuen Konstrukteur, der auch sämtliche Ansprüche auf Preisgelder verlor, die das Team erworben hatte.

Die Saison begann am 25. März im australischen Melbourne und endete am 25. November auf der Yas-Insel vor Abu Dhabi. Alle Rennen werden in einzelnen Kapiteln festgehalten. Gedacht wird dabei auch dem ehemaligen Piloten Niki Lauda, der eine Not-Operation und Lungentransplantation hatte. Alles zu den Rennen 2018 und der früheren Saisons wird wie gewohnt im umfangreichen Statistikteil am Ende des Buches festgehalten.

Dies ist ein Rückblick und eine Kommentierung des Formel 1 Jahres 2018 natürlich mit dem Schwerpunkt auf dem nun fünfmaligen Weltmeister Hamilton in Wort und Bild. Alle Neuerungen und Besonderheiten werden kompetent erklärt, jedes einzelne Rennen ausführlich beschrieben und Statistik-Fans kommen auch auf ihre Kosten.

 







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz