Neuerscheinungen Natur und Kulinarik

22.05.22
KulturKultur, TopNews 

 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Siegfried Hetz: Wandern mit Weitblick im Flachgau. Erlebnis Salzburger Land Band 1. Verlag Anton Pustet, Salzburg 2022, ISBN: 9783702510473, 24,95 EURO (D)

Die grundlegende und mit großzügigem Bildmaterial ausgestattete Neubearbeitung der äußerst beliebten fünfbändigen Reihe „Erlebnis Salzburger Land“ bringt in jedem Band 50 Touren, Wanderungen und Ausflüge. Hier geht es um Wandern im Flachgau.

Die 50 beschriebenen Wanderungen, Ausflüge, Spaziergänge und Radtouren sind als Leitfaden gedacht, um den Flachgau als Ganzes wie auch im Detail mit seinen versteckten Schönheiten kennenzulernen oder neu zu entdecken.

Der Flachgau umschließt die Landeshauptstadt Salzburg von allen Seiten. Seine Hauptausdehnungsgebiete liegen aber nördlich und östlich der Stadt Salzburg. Dominiert wird der Bezirk vom Salzburger Becken (im Südwesten) und den hügeligen Landschaften des Alpenvorlandes (im Osten), sowie den zahlreichen Seen des Salzburger Seenlandes (im Norden) einerseits und des Salzkammergutes (im Osten) andererseits.

In der vorderen und hinteren Umschlagseite gibt es eine geografische Karte mit den Wanderungen. In der hinteren Umschlagseite findet man noch die Legende/benutzte Piktogramme.

Der Flachgau wird in sieben Regionen eingeteilt, der Gürtel um die Stadt Salzburg, der Untersberg, die Salzach, der Haunsberg, das Dreiseenland, die Gegend um den Wallersee und das Salzkammergut. Es gibt auch einige Touren in das bayerische Grenzland.

Die sieben Regionen bilden eigene Kapitel, der verschiedene Touren von unterschiedlicher Länge zugeordnet werden. Am Anfang gibt es immer eine Einleitung zur jeweiligen Region. Die Touren bieten Informationen zur Anfahrt mit ÖNVP, Weglänge, Gehdauer, Höhenmeter, Sehenswürdigkeiten und Einkehrtipps.

Danach folgen ein beschreibender Text mit viel Hintergrundwissen, Bilder, Hinweise zu alternativen Routen und die Beschreibung der näheren Umgebung und der Aussicht. Einige Touren enthalten geografische Karten.

Zu jedem Kapitel gibt es ein Spezial zu Museen, Geschichte, Kultur, Persönlichkeiten, Mythen, Natur und eine Sternwarte.

Am Ende wird der Band durch die Beschreibung der durch den Flachgau führenden Wander- und Radwege ergänzt. Ein Register und der Bildnachweis schließen das Buch ab.

Die Touren sind verständlich beschrieben, auch auf Kulinarik wird Wert gelegt. Unterstützendes Kartenmaterial wird auch empfohlen.

Leider fehlen zu kulturellen Höhepunkten Internetadressen für weitere Informationen, Öffnungszeiten usw. Ob die Wanderwege auch für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen geeignet sind, wird auch nichts gesagt.

Natur und Berge, landschaftliche Reize, Kultur und die Eigenheiten des Flachgaus können anhand der Touren entdeckt werden. Es ist also wesentlich mehr als ein Wander- oder Radführer.


Buch 2

Janina Hissel/Elke Schwarzer: Das kleine Unkraut-Kochbuch. Über 60 Rezepte mit Gratis-Gemüse aus dem Garten, Ulmer, Stuttgart 2022, ISBN: 978-3-8186-1273-3, 14,95 EURO (D)

Wie sich lästige Unkräuter für die eigene Küche nutzen lassen, zeigen die Autorinnen in diesem Buch. Dazu stellen sie 10 häufige Unkräuter vor und liefern dazu mehr als 60 Rezepte.

Im ersten Kapitel wird vor giftigen Pflanzen gewarnt und einige Erkennungsmerkmale genannt. Die Vorteile für eine kulinarische Nutzung der Pflanzen werden ebenfalls präsentiert.

Danach folgt der Hauptteil mit den Pflanzenporträts: Dort gibt es immer zuerst einen einführenden Teil zu Biologie und Ökologie, danach werden verschiedene Erkennungsmerkmale genannt und in verschiedenen Bildern illustriert. Verwechslungen mit anderen Pflanzen, das Jäten und Ernten kommen dann zur Sprache. Danach folgen mehrere dazugehörige Rezepte.

Im Einzelnen werden Brennnessel, Dost, Franzosenkraut, Giersch, Gundermann, Knoblauchsrauke, Löwenzahn, Rainkohl, Vogelmiere und Wegeriche behandelt.

Zum Abschluss werden Rezepte mit mehreren dieser Unkräuter wie Wildkräuter-Pesto oder Wiesen-Smoothie vorgestellt.

Anschließend wird eine kleine Auswahl von weiteren Arten wie Disteln, Efeu oder Klee in kurzen Porträts in Wort und Bild vorgestellt.

Im Serviceteil gibt es noch weiterführende Literatur, Informationen zu den Autorinnen und ein Rezeptregister.

Dieses Buch bietet einen guten Einstieg und leicht nachzumachende Rezepte mit Unkräutern, die häufig im eigenen Garten zu finden sind. Es werden Erkennungsmerkmale, bevorzugte Standorte und Inhaltsstoffe jeder der vorgestellten Pflanzen gegeben.

Essbare Unkräuter und Verwechslungsmöglichkeiten mit giftigen Pflanzen werden herausgestellt, im Zweifelsfall sollten diese nur nach Rücksprache verzehrt werden.

 

Buch 3

Horst Peter Hann: Grundlagen und Praxis der Gesteinsbestimmung, 2. Auflage, Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2018, ISBN: 978-3-494-01732-7, 19,95 EURO (D)

Horst Peter Hann war zwei Jahrzehnte Dozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen, Fachbereich Geowissenschaften. Dieses Grundlagenbuch versetzt Studierende der relevanten Fächer, aber auch alle an der Gesteinskunde interessierten Laien in die Lage, die wichtigsten Gesteinsarten mit einfachsten Hilfsmitteln zu bestimmen. Das Bestimmen der wichtigsten Gesteinsarten nach makroskopischen Kriterien steht dabei im Mittelpunkt.

Im ersten Kapitel werden Grundbegriffe erläutert. Neben allgemeinen Aspekten zu Gesteinsarten werden der Kreislauf der Gesteine, die Rolle des Wassers und die wichtigsten Eigenschaften der Minerale skizziert.

Dann folgen die ausführlichen Kapitel über die Gesteinsarten der Vulkanite, Sedimentite und Metamorphite. Diese werden immer mit einer Einführung versehen. Danach folgen die einzelnen Gesteinsarten, chemischen Zusammensetzung, Bildung, Orte, historische Zeiträume, besondere Eigenschaften, Nomenklatur, wirtschaftliche sowie wirtschaftliche Bedeutung. Sämtliche Gesteine werden durch detailgenaue Fotos von entsprechenden Proben (Handstücke) vorgestellt und exakt beschrieben. Abbildungen ergänzen dies. Im Text werden Hinweise auf das entsprechende Foto oder die entsprechende Abbildung fett markiert.

In farbigen Kästen quer durch das Buch sind Exkurse dargestellt, die gewisse Themen in kurz gefasster Form vertiefen. Dies sind zum Beispiel Zusammenfassungen zur Entstehung der Erde, zur Entstehung und Entwicklung der Erdatmosphäre, Konvergenzerscheinungen in der Geologie oder Entwässerungsreaktionen während der Metamorphose.

Im Anhang gibt es ein kurzes Literaturverzeichnis, ein umfangreiches Glossar und ein Register zum Nachschlagen.

Die Lektüre des Buches ist anspruchsvoll. Dazu ist aber das ausführliche Glossar hilfreich, um Fachbegriffe nachzuschlagen. Es kann sowohl von interessierten Laien nach ein wenig genauer Lektüre und von Studenten der Geologie und benachbarter Disziplinen verwendet werden. Das kompakte Format ist günstig, so kann das Buch auch als Bestimmungshilfe für Exkursionen oder Wanderungen problemlos mitgenommen werden.


Buch 4

Valesa Schell: No knead Brote. Ohne Kneten unkompliziert backen, Ulmer, Stuttgart 2022, ISBN: 978-3-8186- 1516-1, 16,95 EURO (D)

Für No-Knead-Brote ist weder eine Küchenmaschine noch langes Kneten von Hand notwendig. Beim Brotbacken nach der No-Knead-Methode werden die Zutaten einfach mit einem Kochlöffel verrührt.

Valesa Schell zeigt in diesem Buch, wie man mit wenig Hefe, langer Gehzeit und ganz ohne Kneten sagenhaft leckeres und bekömmliches Brot backen kann. Ihr Blog "Brotbackliebe ... und mehr" ist einer der meistgelesenen Food-Blogs in der BRD.

Zuerst wird erläutert, was No Knead Backen eigentlich bedeutet. Danach wird erklärt, welches Handwerkszeug man benötigt und wie der Ablauf in einzelnen Schritten aussieht, wozu es auch Bilderstrecken gibt. Außerdem gibt es eine Übersicht mit flexiblen Garzeiten, auf die man bei jedem Rezept zurückgreifen kann. Anschließend wird auf No Knead Backen im Urlaub oder beim Campen eingegangen. Es folgt ein ausführliches Kapitel über Zutaten und Zubereitungsschritte und es werden wichtige Fachbegriffe erläutert.

Die folgenden Rezepte werden von No Knead Brote und Brötchen mit Hefe eingeleitet. Danach gibt es No Knead Brote und Brötchen mit Sauerteig zu entdecken. No Knead Brote und Brötchen mite Lievita Madre folgen danach. No Knead Brote und Brötchen mit Vollkorn und Urkorn kommen dann an die Reihe. Weiter geht es mit No Knead Pizza, Flammkuchen und und anderem. No Knead-Teige für süßes Gebäck runden die Rezepte ab.

Im Serviceteil gibt es ausgewählte Bezugsquellen Online, weiterführende Literatur, Blogs, Communities, ein Register und Informationen zur Autorin.

Die Methode wird gut erläutert und hat den Vorteil, dass sich die Zubereitung von frischem Brot oder Brötchen flexibel in den Alltag integrieren lässt. Am Abend können die notwendigen Vorbereitungen getroffen werden, die dann am nächsten Morgen abgeschlossen werden. Also eine arbeitssparende Methode, frische Brötchen, Brot, Flammkuchen oder Ähnliches selbst zu kreieren, wobei die Möglichkeiten nach einiger Routine unbegrenzt sind.








<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz