Neuerscheinung: "Die Pestizidlüge"


03.02.18
KulturKultur, Umwelt, Ökologiedebatte, TopNews 

 

»Kinder schützen, nicht Pestizide«

André Leu schreibt über Gifte auf dem Acker, im Essen, im Körper – und was sie in uns und speziell in unseren Kindern auslösen. Ein brisantes Buch und eine überfällige Aufklärungsschrift zur Debatte rund um Glyphosat & Co.

»Alle in der Ernährungsmittelindustrie eingesetzten Pestizide sind eingehend getestet worden und bewiesenermaßen unschädlich.« – »Die Menge an Pestiziden in unserem Essen ist so gering, dass sie überhaupt keinen Effekt haben.« – »Der Einsatz von Pestiziden ist unvermeidbar, wenn wir die ganze Weltbevölkerung ernähren wollen.«

So oder ähnlich argumentieren Agrarindustrie und Chemielobby seit Jahrzehnten. Geht es um Pestizide und andere synthetische Chemikalien, werden Daten geschönt und Bedenken ignoriert. So orientieren sich etwa die Richtwerte, ab wann Pestizide schädlich (und damit verboten) sind, meist nach einem gesunden Erwachsenen. Dass ein Großteil der Bevölkerung – nämlich unsere Kinder – bei diesen Werten bereits massiv gefährdet sind, wird verschwiegen. Dabei bringen zahlreiche wissenschaftliche Studien den Einsatz von Pestiziden längst mit einem Anstieg von Krankheiten wie Krebs, Schilddrüsenerkrankungen, ADHS, Depression oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung.

Ist das die Zukunft, die wir für unsere Kinder wollen? »Nein!«, sagt André Leu, einer der renommiertesten Experten zu Fragen rund um den Pestizideinsatz in der Landwirtschaft – und enthüllt in seinem am 26. Februar 2018 erscheinenden Buch »Die Pestizidlüge. Wie die Industrie die Gesundheit unserer Kinder aufs Spiel setzt« >, dass zahlreiche Aussagen, die den derzeitigen Pestizideinsatz stützen, auf überholten und unrichtigen Fakten beruhen.

Was bewirken die Ackergifte wirklich? Warum dürfen sie immer noch in der Produktion unserer Lebensmittel eingesetzt werden, und warum ist es erlaubt, dass unser Essen Rückstände davon beinhaltet? André Leus Buch klärt auf und ist damit »ein Weckruf für uns alle« (Renate Künast). Es präsentiert die neuesten Forschungsergebnisse über die Krankheiten, die durch Gifte in unserem Essen ausgelöst werden. Und es zeigt eindrücklich, dass giftfreie Alternativen existieren und besser geeignet sind – sowohl für die Schädlingsbekämpfung als auch bei der Erzeugung gesunder, nahrhafter Lebensmittel.

André Leu, »Die Pestizidlüge. Wie die Industrie die Gesundheit unserer Kinder aufs Spiel setzt«. Mit Vorworten von Renate Künast und Vandana Shiva. 240 Seiten, Klappenbroschur, 978-3-96238-013-7, 20 Euro / 20,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz