Neuerscheinungen Reisen und Natur

10.06.22
KulturKultur, Umwelt, TopNews 

 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Björn Nehrhoff von Holderberg: Deutsche Wälder. Entdecke die 162 magischsten Wälder von der Küste bis zu den Alpen, Haffmans Tolkemitt, Berlin 2022, ISBN: 978-3942048958, 24,95 EURO (D)

Björn Nehrhoff von Holderberg, Autor, Naturfotograf und Forstwissenschaftler, präsentiert in diesem Buch eine Auswahl der schönsten und wildesten Waldgebiete in der gesamten BRD, insgesamt 162. Neben Beschreibungen der Wälder in Bezug auf Flora und Fauna und lokale Eigenarten gibt es auch Tipps zum Wandern, wildem Übernachten oder Unterkünften in der Nähe, aber auch Informationen zu Baumkronenpfaden, Baumhäusern oder Schwimmmöglichkeiten.

Zunächst gibt es rechtliche Hinweise, einen Wissensblock unterwegs im Wald und mit Kindern im Wald, eine kurze Waldgeschichte in der BRD, Waldbewirtschaftung gestern und heute, Urwald, Buchenwälder, andere Waldtypen, Essbares im Wald, Tiere im Wald und das Übernachten.

Danach gibt es eine Liste jeweils der schönsten Wälder mit Blumenteppichen im Frühjahr, im Winter, Herbst, in den Bergen, am Meer, Felsenwälder und mit Burgen und Schlössern mit entsprechenden Seitenzahlen.

Im ersten Kapitel werden die Wälder des Nordwestens wie der Nationalpark Harz, die Flensburger Förde oder die Heidewälder in der Lüneburger Heide vorgestellt. Die schönsten und wildesten Küstenwälder im Nordosten wie der Steilküstenwald auf Usedom, der Nationalpark Jassmund auf Rügen oder die Rostocker Heide folgen danach. Die Wälder des Westens wie der Wald der blauen Blumen in Doveren/Baal, der Nationalpark Eifel oder der Urwald Sababurg werden dann vorgestellt.

Wälder des Ostens wie der Kyffhäuserwald, verschiedene Bereiche des Thüringer Waldes oder Erzgebirge Zschopautal kommen dann zur Sprache. Der Südwesten mit den größten zusammenhängenden Waldgebieten in der BRD mit dem Pfälzer Wald, Bodensee Überlinger See oder Odenwald wird dann behandelt. Die Wälder des Südostens wie der Spessart, Kelheim Donaudurchbruch oder das Fichtelgebirge folgen danach. Den Abschluss bilden die Wälder der Alpen und des Alpenvorlandes mit ihren Seen, Bergzacken, Wasserfällen, Burgen und Schlössern wie Allgäu Hintersteiner Tal, Murnauer Moos oder Berchtesgaden Zauberwald.

Alle Kapitel haben eine kurze allgemeine Einleitung, dann folgt eine geografische Überblickskarte mit den eingezeichneten Wäldern. Die Wälder werden dann in einzelnen Kapiteln mit Text, Farbbildern, GPS-Daten für Parkplätze, Tipps und Sehenswertes in der Nähe. Piktogramme zeigen an, ob dort campiert werden kann, welche Art von Wald es ist, ob ein See in der Nähe ist oder andere Sachen.

Eine Übersicht dazu ist in der hinteren Umschlagseite zu finden.

Im Anhang gibt es noch ein Glossar und die Vorstellung des Autors, Literatur fehlt.

Wo der Erlebnisort Wald besonders wildromantisch zum Spazieren und Verweilen oder zum Beobachten von Tieren genutzt werden kann, dazu werden hier vielfältige Anregungen gegeben. Es werden tolle Farbbilder zu allen Jahreszeiten gezeigt. Das Buch kann entweder für einen längeren Urlaub, für ein Wochenende und/oder Mikroabenteuer mit Kindern, nur individuell nicht geführt bzw. organisiert genutzt werden.


Buch 2

Maximilian Moser: Waldeskind. Die Bedeutung von Wald und Natur für die Entwicklung unserer Kinder, Servus, Wals bei Salzburg 2022, ISBN: 978-3-7104-0284-5, 22 EURO (D)

Neben vielen Anregungen für Waldabenteuer verrät Maximilian Moser in diesem Buch auf der Basis aktueller Studien, wie positiv sich das Naturerlebnis auf die gesunde Entwicklung unserer Kinder auswirkt.

Die Bedeutung von Wald und Natur für die Entwicklung von Kindern wird anhand verschiedener Bereiche vorgestellt. Bewegung im Wald dämpft eine Überaktivierung von Jugendlichen, wie Studien aus Japan festgestellt haben.

Es gibt eine Anleitung für die Förderung der Sinneswahrnehmung bei Kindern. Die schrittweise Aktivierung wird auf mehrere Tage angesetzt, die Durchführung und notwendige Begleitmaterialien wie ein Beobachtungstagebuch werden beschrieben. Das Erleben der Natur draußen mit allen Sinnen sowie Freude an der Bewegung und Entdeckungen stehen dabei im Vordergrund.

Naturpädagogik im schulischen oder vorschulischen Kontext wird am Beispiel einer Schule im Piemont geschildert. Das Übernehmen von Verantwortung für einen eigenen Garten oder für Tiere im Wald oder außerhalb wird in diesem Zusammenhang betont.

Auch die psychischen Faktoren bzw. Wirkung einer gesunden und natürlichen Umgebung werden erläutert. Dies wird auch anhand von Studien zur Erlebnispädagogik und Kindern mit ADHS belegt.

In Japan zählt das Waldbaden längst zur ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge: Die Einladung, in den Wald zu gehen, die Natur auf sich wirken zu lassen, nicht zu denken und die Ruhe und Unaufgeregtheit der Natur zu genießen. Wissenschaftliche Studien aus Japan zeigen, dass durch pflanzliche Botenstoffe des Waldes der Blutdruck sowie Stresspegel gesenkt werden, Krebs und Diabetes bekämpfen, innere Ruhe, ein starkes Immunsystem und erholsamen Schlaf stärken kann.

Im Serviceteil gibt es einen „Verhaltenscodex“ für Kinder und Eltern im Wald, Adressen zur Naturerfahrung, Naturbeobachtung und -mentoring mit Internetseiten und Informationen zu europäischen Urwäldern. Ausrüstung für die persönliche Naturbeobachtung, Links zu anderen Themen und Literatur.

Natürliche Lernumgebungen wie der Wald und die Natur erlangen eine immer größere Bedeutung. Die hier verbreiteten Thesen und Beispiele sind also keine romantisierten Schilderungen oder Sichtweisen, sondern nachgewiesene wissenschaftlich-fundierte Thesen. Die Auf dieser Basis ist möglich, Nachhaltigkeitsfragen kritisch zu reflektieren und zu einem nachhaltigeren Handeln angeregt zu werden.

Als Ergänzung für Spiele im Wald bietet sich an: Gisela Tubes: Spiele im Wald. Über 100 abwechslungsreiche Erlebnis- und Bewegungsideen für Grund- und Vorschulkinder, 3. Auflage, Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2021, ISBN: 978-3-494-01871-3, 19,95 EURO (D)


Buch 3

Naturparadiese in Europa. 50 außergewöhnliche Reise-Ideen, DK, München 2022, ISBN: 978-3-7342-0650-4, 24,95 EURO (D)

Dieser beeindruckende Bildband hat die 50 schönsten Naturparadiese Europas zusammengefasst. Das Buch legt seinen Fokus auf Outdoor-Aktivitäten und möchte die Leser*innen in die Natur schicken. 12 Autor*innen stellen zahlreiche Wanderungen und Wanderwege vor, aber auch Radtouren und andere sportliche oder Outdoor-Aktivitäten wie Kajak fahren, angeln, Vogelbeobachtung, surfen, Spaziergänge am Strand, Ziplining und der Besuch eines Hochseilgartens werden angeboten.

Am Anfang gibt es eine geografische Karte der Destinationen.

Danach werden die Reisen einzeln beschrieben und nach Ländern geordnet.

So gibt es zum Beispiel eine Reise nach Harris in den äußersten Nordwesten Europas auf die Äußeren Hebriden. Harris ist die Südhälfte der Inseln Lewis und Harris, ist dünn besiedelt, der Hauptort Tarbert liegt an einer Landenge, an der die Insel in Ost-West-Richtung nur etwa einen Kilometer durchmisst. Daneben gibt es nur wenige Ortschaften und Häuseransammlungen entlang der Küste. Harris zeigt von allen Regionen der Inseln der Äußeren Hebriden die gebirgigste Landschaft und ist von grünen Schafweiden durchzogen.

Reizvoll ist auch die Halbinsel Karabrunn an der albanischen Riviera und der Nationalpark Llogara mit seinem Bergmassiv sowie Möglichkeiten für Bergtouren oder der Entdeckung von Flora und Fauna.

Oder Bosland in Belgien. Dieses Gebiet im Norden Limburgs umfasst nicht weniger als zwölf Naturgebiete mit jeweils eigenem Charakter. Hier gibt es für Familien mit Kindern Natur, Tiere und Gelegenheit zum Wandern oder Radfahren.

Die Reise wird immer zuerst kurz beschrieben, dann folgt eine geografische Karte mit den Stationen. Danach wird jeder Tag mit den Destinationen im Text und Bild beschrieben. Am Ende gibt es Empfehlungen zu Hotels, Hostels oder ähnliches.

In Infoboxen finden sich Flugzeiten und weitere praktische Informationen zur Planung.

Am Ende werden die Autor*innen vorgestellt.

Für Naturliebhaber gibt es viele Geheimtipps, von denen auffallend wenig in Skandinavien liegen. Ziele überall in Europa sind vertreten, für eine Urlaubsplanung gibt es also mehr als genug Möglichkeiten. Die deutschen Ziele mit Harz, Sächsischer Schweiz oder Thüringer Wald dürften bekannt sein.


Buch 4

Renée Schüttengruber/Eunike Grahofer: Schönheitspflanzen und ihre Wirkungen, Freya, Linz 2022, ISBN: 978-3-99025-444-8, 24,90 EURO (D)

Seit Jahrhunderten nutzen Frauen die Wirkung bestimmter Pflanzen als Jungbrunnen und für ihr Wohlbefinden. Die Kräuterspezialistinnen Renée Schüttengruber und Eunike Grahofer zeigen in diesem Buch, wie erfolgreiche Anti-Aging-Kosmetik aus der Natur selbst hergestellt werden kann und wie die Schönheitspflege durch spezielle Speisen von innen heraus unterstützt werden kann. Dazu gibt es Rezepturen von Cremen, Tees, Haar- und Duschseifen, Fluids sowie Suppen, Smoothies und Tinkturen.

In der Einleitung wird kurz reflektiert, ab wann das Altern einsetzt und welche Faktoren dies beschleunigen oder verlangsamen können.

Danach werden die verschiedenen Naturprodukte Pflanzen zugeordnet und in einzelnen Kapitel präsentiert. Dies sind im Einzelnen Veilchen, Rosen, Granatapfel, Karotte, Amia und Triphaia. Parakresse, Mineral- und Heilwässer, Knospen, Rosmarin, Chaga Pilz, griechischer Bergtee, Efeu und Weihrauch.

Die Pflanze wird zuerst auf einem Bild präsentiert. Dazu gibt es eine passende Geschichte. Danach wird die Herstellung von Grundprodukten mitsamt Tipps vorgestellt. Es folgen mehrere Rezepte zur äußeren Anwendung mit Zutaten, Herstellung, Anwendung und Tipps. Dasselbe Schema wird dann auf die inneren Anwendungen übertragen.

Anschließend gibt es einen kleinen Überblick über die einzelnen Rohstoffe. Es wird aufgeführt, welche Eigenschaften sie aufweisen, Alternativen zu jeweiligen Rezepten gezeigt und in welcher Dosierung sie verwendet werden sollen. Zum Abschluss geht es um das Rühren: in Bezug auf die Herstellung von Salben, Cremen, Emulsionen, Gelen und Fluids, eine dazugehörige Materialliste, eine Überblicksdarstellung der einzelnen Arbeitsschritte und die verschiedenen Phasen bis hin zur Konservierung.

Im Anhang werden die beiden Autorinnen näher vorgestellt, es gibt Bezugsquellen und Kurse zum Buch der beiden Autorinnen, eine Literaturliste und Internetlinks.

Das Buch eignet sich dafür, privat individuelle Naturkosmetik herzustellen oder sie im Rahmen der aromatherapeutischen oder naturkosmetischen Berufspraxis anzuwenden. Rezepte für Körperöle, Cremes, Peelings, Gesichtswässer, Bade- und Haarpflegeprodukte usw. zum Nachmachen und für Fortgeschrittene zum Experimentieren gibt es genügend. Im Gegensatz zu anderen Büchern über Naturkosmetik werden auch innere unterstützende Anwendungen vorgestellt.

Für Einsteiger ist es nicht zu schwer, die Rezepte verständlich dargelegt und die Bezugsquellen für sämtliche Pflanzen werden genannt.


Buch 5

Die schönsten Reisen mit dem Zug. 30 unvergessliche Touren durch Europa, DK, München 2022, ISBN: 978-3-7342-0649-8, 24,90 EURO (D)

In diesem Reisebuch werden 30 unterschiedlich lange Zugreisen zu den schönsten Reisezielen in Europa Station für Station vorgestellt. Neben Fotografien und informativen Texten runden zahlreiche praktische Informationen und Tipps für die Planung jede Reise ab.

Es gibt zum Beispiel eine Reise quer durch Irland von 14 Tagen oder eine siebentägige Tour von Madrid über Andalusien, einen Abstecher nach Gibraltar und dann mit der Fähre nach Tanger in Marokko.

Eine andere spannende Tour durch Südosteuropa führt von Bukarest über Sofia hin nach Athen. Oder quer durch Skandinavien durch Dänemark, Schweden und Norwegen mit den Hauptstädten und dem Panorama der Bergensbanen und die Flamsbana. In der BRD gibt es sieben Tage Berlin, Stralsund, Rügen mit Binz, Greifswald, eine Inseltour auf Usedom und wieder zurück in die Hauptstadt zu entdecken.

Die Reise wird immer zuerst kurz beschrieben, dann folgt eine geografische Karte mit den Stationen. Danach wird jeder Tag mit den Destinationen im Text und Bild beschrieben. Am Ende gibt es Empfehlungen zu Hotels, Hostels oder ähnliches.

In Infoboxen finden sich Flugzeiten und Zugzeiten, Hinweise zum Lesen und Hören.

Es geben auch Hinweise zu Abstechern, Variationen und Verbindungen zwischen einzelnen hier vorgestellten Routen.

Nach den Touren finden sich die für die Zugreisen notwendigen Informationen. Routen mit besonderen Verbindungen und Transportmittel sind detaillierter beschrieben. Für jede einzelne Tour gibt es Zeiten, Entfernungen für Flug, Zug und Fähre aus Hamburg, Berlin, Köln oder München. Danach werden noch die Autorinnen und Autoren vorgestellt.

Die Reiseziele umfassen nicht nur Europa, sondern gehen bis nach Afrika. Fast ganz Europa bis auf Russland wird abgedeckt. Es geben unterschiedliche Formen: Rundfahrten, Mottoreisen wie Kunst, Kultur oder Jakobsweg auf Schienen. Auch legendäre Reisen wie der Orient Express fehlen nicht. Viele Tipps wie Hinweise zur Online Buchung, Ermäßigungen, ungefähre Zugpreise erleichtern die Planung, es fehlen wohl Tipps zu Reiseführern oder City-Guides.


Buch 6

Josef Schöchl: Der Rabe und der schlechte Leumund. Verblüffendes aus dem Reich der Tiere, Verlag Anton Pustet, Salzburg 2022, ISBN: 978-3-7025-1057-2, 25 EURO (D)

Im Laufe der Jahrmillionen haben Tiere unglaubliche Eigenschaften ud ausgeklügelte Verhaltensweisen entwickelt und körperliche Anpassungen vollzogen, um das eigene Überleben, ihre Vermehrung und den Fortbestand der eigenen Art zu sichern. Einige von diesen Fakten aus dem Reich der Tiere wurden von Josef Schöchl gesammelt und in diesem Buch auf amüsante Weise festgehalten.

„Die Beschreibung von unterschiedlichen, aber immer wieder verblüffenden tierischen Eigenschaften soll dazu beitragen, unseren Mitgeschöpfen mehr Rücksichtnahme und diesen Wundern der Natur mehr Aufmerksamkeit entgegenzubringen.“ (S. 11)

Jeweils ein Tier wird auf zwei Seiten mit einem Farbbild abgebildet, dazu werden hervorstechende Eigenschaften in einem Text erläutert. Daneben gibt es Hintergrundinformationen zu Verbreitung, Lebensraum oder Biologie.

Zum Beispiel wird das Krokodil und seine Zähne vorgestellt. Sie verlieren mit der Zeit an Schärfe und können verloren gehen. Die dritten Zähne bekommen sie schon im jugendlichen Alter, insgesamt werden sie regelmäßig einmal im Jahr erneuert.

Präsentiert werden auch die zu den Antilopen gehörenden Saigas, die in den Steppen und Halbwüsten Kasachstans, Russlands oder der Mongolei zu Hause sind und eine zentrale Bedeutung für die Erhaltung dieser Lebensräume haben. Sie halten das Steppengras kurz, düngen mit ihrem Kot den Boden und verbreiten damit auch gleichzeitig Pflanzensamen. Ohre die Saigas würden andere Tierarten keinen passenden Lebensraum mehr vorfinden.

Oder das Faultier, das auf Bäumen lebt und eine sehr erfolgreiche Überlebensstrategie entwickelt hat. Ihre Nahrung besteht nur aus Blättern des Regenwaldes. Um mit dieser kargen Nahrung auskommen zu können, leben die Faultiere in einem dauernden Energiesparmodus und bewegen sich daher sehr wenig und wenn, dann besonders langsam.

Hier werden Tiere und jeweiliges besonderes Merkmal näher vorgestellt, beispielsweise Überlebensstrategien, Verteidigungsstrategien und Essgewohnheiten. Es gibt für Nichtfachleute überraschende Informationen, die liebevoll zusammengestellt und erläutert werden. Dadurch wird das Tier erfahrbarer und auch gleichzeitig mit anderen Augen gesehen, denn die Anpassung an ihre Umwelt ist meist cleverer als gedacht. Das Buch kann auch gut zum Vorlesen oder Erzählen mit Kindern verwandt werden.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz