APANAGE ALS SOZIALES VERHÄLTNIS


Bildmontage: HF

01.10.17
KulturKultur, Politik 

 

ODER SIE DA OBEN - WIR DA UNTEN ...

Glosse von Richard Albrecht

Das deutschsprachige Netzlexikon wikipedia definiert “Apanage (französisch aus mittellateinisch appanare = mit Brot versorgen)“ als “die Abfindung der nichtregierenden Mitglieder eines Adelsgeschlechts mit Landbesitz, Einkünften aus Liegenschaften oder Geldzahlungen zur Ermöglichung eines standesgemäßen Lebenswandels.“[1]

In neuzeitlichen Deutschlanden gab´s Apanagen wie im bis 1945 realexisterenden Preußen als Belohnung für tapfere Krieger wie soldatische Spieße. Diese Friedrichwillem-Günstlinge durften dann als Lehrer ihr Restleben lang das Jungvolk jeweils vier Jahre lang mit Grundrechnen, bissl Lesen und reichlich Drill und Prügel versorgen.

Die Ehrensold genannte Apanage für ExBundeskanzler Sch.[2] beträgt dem SPIEGEL zufolge[3] in diesem Jahr, 2017, für´s Berliner Büro 561.000 €uro als Teil seines ´standesgemäßen Lebenswandels´. Und soweit ich weiß sind nach ´m Einkommenssteurgesetz die 561.000 € im laufenden Jahr steuerfrei.

Es geht um 1.537 € täglich für den heuer 73jährigen Herrn Sch. Für 1.500 € am Tag könnte sich dieser Ex-Spitzensozi eine Edelnutte als Fickmaus im Büro etwa 374 Tage im Jahr leisten. Also und weil er seit Herbst 2005 kein Spitzenpolli mehr ist, keine hauptstädtische Spitzennutte für 3.500 € täglich ... aber immerhin für 1.500 € jeden Tag, den Gott im Jahr 2017 werden läßt eine. Und dazu noch eine an neun Tagen im Jahr.

Mannomann, das wär was für Multi-Ex. Sch. .. und das ganze wär´ im Vergleich zu den weiland Nuttenflügen der Peter-Hartz-IV-Clique[4] Anfang der Nullerjahre erstens preisgünstig; zweitens würde der innere (Sex)Markt gestärkt; und drittens bliebe das Geld im Land.

Nur - wohin mit den restlichen 37 € am Tag? Diese 1.110 € monatlich sind für die Vielen da unten nicht zu verachten. Diese 37 € täglich oder 1.110 € monatlich wären als gesetzliche Standardrente etwas mehr als das rechnerisch ermittelbare monatliche Rentennetto (etwa 1.097 € des typischerweise männlich-fiktiven “Eckrentners” der gesetzlichen Rentenversicherung: 1.231 € abzüglich 10.9 Prozent, etwa 134 €).

Bleibt die Doppelfrage: Wieviel Millionen Rentner(innen) da unten - mich eingeschlossen - haben diese monatliche Nettorente nicht? Und warum ist die auf Grundlage der Sch.-Apanage ermittelte Nettorente in Höhe von 1.110 € monatlich nicht die gesetzliche Mindestrente in Ganzdeutschland?

 

[1]

https://de.wikipedia.org/wiki/Apanage

 

[2]

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Schr%C3%B6der

 

[3] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-altkanzler-erhaelt-561-000-euro-fuer-buero-aus-staatskasse-a-1170471.html

 

[4]

Zum “Nuttenkanzler Schröder” (Martin Blumenritt) s. anstatt weiterer Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ: 300905; 121105; 070506; 131106; 050107; 180107)







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz