Neuerscheinungen Sachbuch

29.07.22
KulturKultur, TopNews 

 

Buchtipps von Michael Lausberg

Buch 1

Siegfried Tesche: Motorlegenden - Elvis Presley. Autos, Flugzeuge & Co, Motorbuch, Stuttgart 2022, ISBN: 978-3-613-04437-1, 29,90 EURO (D)

Der Filmjournalist Siegfried Tesche widmet sich in diesem Buch dem Phänomen Elvis Presley und seiner Leidenschaft für Fahrzeuge. Neben der Musikkarriere und dem Privatleben des Stars stehen auch die wichtigsten seiner insgesamt 31 Filme im Mittelpunkt des Buches.

Die einzelnen Kapitel werden nach Songtitel des Kings of Rock ’n’ Roll benannt.

Im Laufe der Jahre besaß Elvis Presley zwischen 100 und 400 Fahrzeuge, die mit teils opulenten Sonderausstattungen einen Wert von mehreren Millionen Dollar hatten. Aber auch Motorräder fanden sich im Fuhrpark des Musikers.

Natürlich steht sein markantester Wagen, der Cadillac de Ville Estate Wagon, den er von 1972 bis zu seinem Tod 1977 fuhr, im Mittelpunkt. Mit ihm pendelte er mit dem Cadillac von seinem Wohnhaus in Beverly Hills zu seinen Shows in Las Vegas. Es war eine Maßanfertigung mit vielen damaligen Sonderausstattungen mit einem Radio mit Acht-Spur-Tonband, Lederausstattung, und Klimaanlage. Einige Teile bestanden aus 24-karätigem Gold und üppigem Luxus.

Seine Leidenschaft für Cadillacs bestand schon länger. Nach seinem ersten Nummer-1-Hit „Heartbreak Hotel“ kaufte er sein erstes Auto, einen Cadillac, Viele seiner Autos in seinem Fuhrpark trugen das Logo von Cadillac.

Ein anderes Lieblingsauto war der Stutz Bearcat, der wie er selbst auch ein außergewöhnliches Fahrzeug war. Der US-Zweisitzer besaß eine minimalistische Karosserie, eine winzige Windschutzscheibe und eine kleine Haube. Als Sportwagen designt, hatte das Auto zylindrischen Kraftstofftank auf einem kurzen hinteren Deck Presley erhielt das erste Exemplar, das je gebaut wurde und fuhr alle drei Generationen des US-Zweisitzers.

Bei der Ableistung seines Militärdienst in der BRD, in Friedberg (Hessen) fuhr er verschiedene Marken von BMW und einen Messerschmitt Kabinenroller.

Das gesamte Buch ist mit Filmausschnitten, Bildern und Zeitungsausschnitten bestückt, was den Text authentisch macht und ein Gefühl für die jeweilige Zeit vermittelt. Es geht nicht nur um die Marke, sondern auch darum, was für ein Lebensgefühl damit verkörpert wurde. Dies wird gut in die einmalige Karriere und seinen Stationen eingebettet.

Für Elvis-Fans eine umfassende Zusammenstellung seiner Lieblingsautos mit biografischem Zuschnitt.

 

Buch 2

Martin Andree_Niklas von Husen: Digital Bootcamp. Das Power-Handbuch für digitales Marketing, Sales & Media, Campus, Frankfurt/Main 2022, ISBN: 978-3-593-51548-9, 36 EURO (D)

Ohne Social-Media-Werbung, E-Commerce und einen durchdachten Sales Funnel kommt heute kaum ein Unternehmen mehr aus. Dieses Buch ermöglicht, innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über den gesamten Prozess des Online-Marketings zu bekommen.

Die Marketingexperten Martin Andree und Niklas van Husen haben einen Ansatz entwickelt, der alle wichtigen Aspekte der digitalen Vermarktung integriert. All diese Schritte werden durch Schaubilder, Checklisten und Übungen visualisiert.

Das Konzept besteht aus sieben aufeinanderfolgenden Schritten: Erstens die Strategie, eine ausführliche Markt-, Wettbewerbs- und Kundenanalyse, woraus der strategische Ansatz und die Maßnahmen abgeleitet werden. Zweitens Value Proposition, das Konzept des Produktes und des Services und das Geschäftsmodell. Drittens der Kampagnen-Blueprint und viertes Kreation und Gestaltung der Brand Codes sowie Webseite oder Social Media. Fünftens E-Commerce-Setup und sechstens Airing auf den unterschiedlichen Kanälen. Als Abschluss das Monitoring, das Prüfen von Erfolgen oder Misserfolgen und die ständige Optimierung des Geschäfts.

Sales Funnel ist eines der Kernbegriffe des Konzepts. Durch Sales Funnel (Verkaufs- oder Vertriebstrichter) lassen sich die unterschiedlichen Ebenen eines Verkaufsprozesses qualitativ und quantitativ abbilden. Dadurch kann der Weg vom ersten Kundenkontakt bis hin zu einem erfolgreichen Geschäftsabschluss durch ausgewählte Kennzahlen verfolgt werden. Er bietet folgende Vorteile: Durch die Kennzahlen zum Verkaufstrichter gibt es eine Prognose für eine mögliche Umsatzentwicklung in einem festgelegten Zeitraum, was die Planbarkeit spürbar erhöht. Bei negativer Entwicklung lassen sich rasche Maßnahmen zur Trendumkehr ableiten.

Das Konzept ist sorgsam durchdacht und bietet Online Marketing auf dem neusten Stand. Es scheint auch nachhaltig zu sein, also für die nächste Dekade zukunftsfest und anwendbar zu sein. Marketing-Experten, Führungskräfte und Firmeninhaber können davon profitieren.

Eine Grundannahme ist dennoch kritisch zu betrachten:

Voreilig wird hier aber die analoge Welt im Verkauf von Produkten als obsolet bezeichnet und die digitale Welt als zukünftig hegemonial gesehen. Traditionelle Käuferschichten werden aber auch den persönlichen Kontakt und Beratung schätzen wollen, von daher ist eher von einem Gleichgewicht des Verkaufsprozesses von analoger und digitaler Welt zu erwarten.

 

Buch 3

Marat Gabidullin: Wagner: Putins geheime Armee. Ein Insiderbericht. Mit einer Einleitung von Ksenia Bolchakova und Alexandra Jousset, Econ, Berlin 2022, ISBN: 978-3-430-21085-0, 22,99 EURO (D)

Dies ist ein Bericht des ehemaligen russischen Söldners Marat Gabidullin, der in einem paramilitärischen Verband, der angeblich privat organisiert ist, jahrelang aktiv war. Dies ist die Gruppe Wagner, die von einem russischen Neonazi gegründet wurde, und sie nach dem Nachnamen von Hitlers Lieblingskomponisten benannte.

Die Gruppe wurde 2014 gegründet und war seitdem bei der russischen Annektion der Krim, im syrischen Bürgerkrieg und in afrikanischen Konfliktfeldern aktiv. Wagner wird als besonders brutal, menschenverachtend und skrupellos beschrieben und ihnen werden Brüche von militärischen Regeln und Konventionen vorgeworfen, das was unter dem umstrittenen Begriff „Kriegsverbrechen“ fällt. Der dortige Einsatz wird von Gabidullin in vielen schrecklichen Einzelheiten beschrieben.

Die Brisanz liegt darin, dass Operationen von Wagner laut dem Autor konspirativ als eine Art Elite- und Spezialeinheit eine systematische Verbindung zu Putin und seinem Machtapparat hat. Dies wurde und wird von Putin immer wieder heftig öffentlich dementiert.

2019 hat Gabidullin laut eigenen Angaben die Gruppe verlassen, die angegeben Gründe dafür sind allerdings mit höchster Vorsicht zu betrachten.

Spannend ist vor allem das letzte Kapitel, wo es um den augenblicklichen Einsatz der Gruppe Wagner im Krieg in der Ukraine geht.

Gabidullin wird als eine Art militärisches Whistleblower dargestellt, der über seinen ehemaligen Arbeitgeber äußerst brisantes Material veröffentlicht und was für ihn den Tod bedeuten kann. Besser gewählt kann der Zeitpunkt für dieses Buch zu einem Zeitpunkt, wo die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit besonders ausgeprägt ist, nicht gewählt sein.

Was ist davon zu halten? In Frankreich ist das Buch bereits erschienen und hat eine gewisse Resonanz erfahren, was ein wenig die These des Sensationspublizismus entkräftet.

Billige antirussische Propaganda werden die einen sagen, die anderen werden einen erschütternden Insiderbericht über die Bestie Putin und seiner Helfer sehen. Der Leser muss selbst entscheiden.

 

Buch 4

Randolf Unruh: Mercedes-Benz-Transporter. Von Bremern, Düsseldorfern, Sprinter & Co, Motorbuch, Stuttgart 2022, ISBN: 978-3-613-04442-5, 39,90 EURO (D)

1896 erfand Carl Benz mit dem „Lieferungswagen“ den Vorläufer der Fahrzeuggattung Transporter. 2021 jährte sich dies zum 125. Mal. Dazwischen eröffnet sich die spannende Geschichte einer renommierten Premiummarke mit Höhen und Tiefen. Zwischenzeitlich verstand sich die damalige Daimler-Benz AG als reiner Pkw- und Lkw-Hersteller, heute ist Daimler Vollsortimenter mit einem reichhaltigen Transporterprogramm.

Randolf Unruh schildert in diesem Band die Geschichte der Mercedes-Transporter von ihren Anfängen bei Benz und Daimler über die ersten gemeinsamen Modelle ab 1926, den Neustart nach dem Krieg und die Entwicklung danach (u.a. Kooperationen mit VW und Renault) bis in die Gegenwart.

In geraffter Form wird zunächst die Entwicklung vom Benz Lieferungswagen zum Mercedes Benz von 1896 bis 1955 vorgestellt und mit historischen Fotos unterlegt. Danach werden in einzelnen Kapiteln die jeweiligen Modelle, ihre Ausstattung, Technik usw. und auch die Weiterentwicklungen illustriert.

Dies geschieht in chronologischer Reihenfolge: Der L319, der blaue Renntransporter, der Düsseldorfer Transporter, der Hamburger Transporter, der Bremer Transporter, der MB 100 D, T2 und Vario.

Danach folgen Vito und V-Klasse, Vaneo, Vito 2 und Viano, der Sprinter 2, Citan, Vito 3 und V-Klasse 2, die X-Klasse, der Sprinter 3, der Citan 2, T-Klasse und EQT.

Abgeschlossen werden die Modelle von dem 2023 auf den Markt kommende E-Sprinter.

Zwischendurch werden zahlreiche alte und farbige Bilder, darunter auch Detailskizzen und Pläne, vornehmlich aus dem Archiv der Mercedes-Benz Group gezeigt.

Dieses Buch füllt eine Marktlücke. Es bietet eine umfangreiche Darstellung der Modelle und auch grobe Leitlinien der wechselhaften Firmengeschichte. Dass Mercedes-Benz erst (zu) spät sich mit der Konstruktion und dem Bau von umweltfreundlicheren Wagen beschäftigt hat und somit Marktanteile verschlafen hat, wird leider nicht in der notwendigen Form kritisiert.

Das umfangreiche Bildmaterial gibt einen guten Eindruck von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Modelle. Technische Daten und Weiterentwicklungen werden in Leitlinien präsentiert, zu viel Detailfülle hätte wohl den Umfang des Buches gesprengt. Leider fehlen am Ende ein Literaturverzeichnis oder geeignete Links.

 

Buch 5

Hiltrud von Spiegel: Methodisches Handeln in der Sozialen Arbeit, 7. Auflage, Ernst Reinhardt/utb 2021, ISBN: 978-3-8252-8798-6, 33 EURO (D)

Oft fehlt Praktikern, aber auch den Studieren das Rüstzeug für die Planung und Nachbereitung ihrer Arbeit. Berufliches Handeln erfolgt überwiegend intuitiv und mit Rückgriff auf Erfahrungen und Routinen.

Das Buch zeigt hier Auswege auf, indem es Anregungen für ein systematisch geplantes und am wissenschaftlichen Vorgehen orientiertes methodisches Handeln bietet. Es begründet und beschreibt Arbeitshilfen, die die berufliche Handlungsstruktur und die für Soziale Arbeit relevanten Wissensbestände in einen reflexiven Zusammenhang bringen.

Im Grundlagenteil werden zunächst Strukturelemente des Handlungsfeldes, auf die sich das methodische Handeln bezieht, thematisiert. Diese konstituierende den Kontext, innerhalb dessen sich die Soziale Arbeit vollzieht. Danach werden Etappen der Bemühungen um eine Professionalisierung der Sozialen Arbeit bis hin zum Entwurf einer reflexiven Professionalität vorgestellt. Außerdem gibt es eine Beschreibung der wissenschaftlichen Arbeitsweise und eine Auffächerung der verschiedenen Wissensbestände, auf denen sich methodisches Handeln beziehen kann. Danach werden die bisherigen Ausführungen zu den Bedingungen des Handlungsfeldes, zur Professionalisierung und zur Funktion der Wissensbestände in Überlegungen zur professionellen Persönlichkeit zusammengefasst. Weiterhin wird ein Orientierungsrahmen für methodisches Handeln gesetzt. Es werden Grundlagen für wiederkehrende Arbeitsschritte in den fünf Handlungsbereichen des methodischen Handelns beschrieben und auch auf das Handeln in Situationen eingegangen.

Danach folgt der zweite Teilbereich. Nach einer Einführung in die Spezifik des situativen Handelns wird der institutionelle Kontext thematisiert, in dem sich Situationen ereignen. Dort geht es im Einzelnen um die Analyse der institutionellen Arbeitsaufträge, die Situationsanalyse, die Aushandlung von Zielen, das Material für die Handlungsplanung und die Auswertung der eigenen Handlungen. Die zweite Reihe der Arbeitshilfen ist auf die Fallarbeit bezogen. Nach einer Einführung in die verschiedenen Aspekte der Hilfeplanung werden die Arbeitshilfen in der Reihenfolge der Handlungsbereiche des methodischen Handelns vorgestellt. Dann geht es um die Arbeitshilfen für die Konzeptionsentwicklung. Nach einer Einführung in deren Prinzipien folgt die Darstellung der Arbeitshilfen in der Reihenfolge der Handlungsbereiche. Abschließend gibt es Arbeitshilfen für Projektplanung und Selbstevaluierung, wo einzelne Schritte zur Optimierung dargestellt werden.

Im Text findet man Pfeile in Verbindung mit zentralen Fachbegriffen, diese werden im Glossar definiert. Alle Arbeitshilfen aus diesem Buch gibt es als nicht ausgefüllte Kopiervorlagen unter einer Internetadresse im Buch.

Im Anhang findet man noch ein Glossar, ein Literaturverzeichnis und ein Sachregister.

In didaktisch ansprechender Weise wird der Inhalt präsentiert, dazu wird viel mit Piktogrammen gearbeitet. Das Buch eignet sich vor allem für Praktiker*innen, die in einer Arte Selbstevaluation ihre eigene Arbeitsweise und Vorgehensweise überprüfen wollen und darüber hinaus noch neuere Konzepte kennenlernen und anwenden wollen. Hervorzuheben ist der umfangreiche Anhang.

 

Buch 6

Sebastian Schoepp: Rettet die Freundschaft. Wie wir gemeinsam wieder zu mehr Leichtigkeit und Lebensfreunde finden, Westend, Frankfurt/Main 2022, ISBN: 978-3-864-89364-3, 24 EURO (D)

Der Autor Sebastian Schoepp sieht die Freundschaft nicht erst seit dem faktischen Kontaktverbot in der Pandemie in der Krise: „Die moderne Welt mit ihren Zwängen, ihrer Zeittaktung, ihrem Lebenskorsett und ihrer Leistungsorientierung macht die Freundschaftspflege in der Tat schwer.“ (S. 17)

In einem weiten Spannungsbogen von der Antike bis in unsere Gegenwart (Facebook-Freunde, Freunde in der virtuellen Realität usw.) beschreibt er die Freundschaft als soziales Konstrukt und betonstarkes Gefühl einer oft lebenslangen Verbindung mit einem hohen Stellenwert für die Gesellschaft, das soziale Leben und die psychische Gesundheit des Einzelnen. Dabei werden bekannte Beispiele aus der Geistesgeschichte wie Augustinus, Goethe, Kant, Epikur oder Krakauer. Freundschaft zwischen den Geschlechtern, die brisante Gemengelage von Freundschaft mit dem/der Ex oder Freundschaft im Beruf und Konkurrenzsituation werden näher analysiert.

Anhand legendärer Freundschaften und mit vielen vorbildlichen Beispielen ermutigt uns Schoepp, uns für Freundschaften
bedingungslos zu öffnen. Dazu gibt er auch Beispiele aus seinen persönlichen Erfahrungen weiter.

Es wird deutlich, wie vielschichtig Freundschaften sein können. „Es geben Freundschaften für die kleinen Dinge des Lebens, für die netten Annehmlichkeiten, das anregende Gespräch, den geselligen Abend, das schöne Essen, den gemeinsamen Ausflug. (…) Und es gibt jene Freundschaften für die großen Dinge, gefragt sind, wenn Krankheit, Alter, Trennung, Arbeitslosigkeit hereindrängen, wenn wir alleine sind und Hilfe brauchen, (…)

Allerdings wird auch gezeigt, dass Freundschaft schmerzliche, dunkle und destruktive Seiten haben kann.

Das Buch gibt Denkanstöße und Zeit zur Reflexion, auch wenn nicht alles, was hier vorgeschlagen wird, übernommen werden muss.

Natürlich wird jeder eine andere Vorstellung von Freundschaft haben, vor allem diejenigen, die in der Vergangenheit enttäuscht wurden und mit Recht Vorbehalte haben, sich neuen Freundschaften bedingungslos zu öffnen.

Das eigentliche Ziel des Buches, die Leser sich mit der Bedeutung von Freundschaft auseinanderzusetzen, wird jedenfalls erreicht.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz