TERRE DES FEMMES veröffentlicht offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas zur militärischen Operation der Türkei in Syrien


Bildmontage: HF

18.10.19
InternationalesInternationales, Feminismus, TopNews 

 

Von TDF

TERRE DES FEMMES –Menschenrechte für die Frau e.V. hat am 16. Oktober 2019 in einem offenen Brief zur militärischen Operation der Türkei in Syrien an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas appelliert, sich für die Universalität und Einhaltung der Menschenrechte uneingeschränkt und weltweit einzusetzen.

"Die türkische Militäroffensive in Syrien ist eine Tragödie für alle Beteiligten –nicht nur in der Region, sondern auch in ganz Europa. Dieser bislang ungehinderte Einmarsch ist ein Schlag ins Gesicht für unsere demokratischen Werte, für unsere Glaubwürdigkeit, für die Frauenrechte und für unsere Menschlichkeit.", so Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin von TERRE DES FEMMES in dem Brief.

"Unsere Solidarität gilt insbesondere allen Frauen in der Region. Gerade die Frauen in Rojava haben die Frauenrevolution mit großen Opfern verteidigt. Erdo?ans militärischer Angriff richtet sich deshalb gegen Frauen, weil er auf die Errungenschaften und Werte unserer Kämpfe für die Rechte von Frauen, für Freiheit und für Gerechtigkeit weltweit abzielt. Damit ist es ein Angriff gegen uns alle.", so Christa Stolle weiter.

TERRE DES FEMMES fordert die Bundesregierung auf, mit aller Härte:

  • umgehend ein uneingeschränktes Waffenembargo gegen die Türkei umzusetzen
  • umgehend eine Flugverbotszone über Nord- und Ostsyrien international durchzusetzen
  • umgehend diplomatische Lösungen zu verhandeln und umzusetzen
  • umgehend die Frauenrechte mit allen Mitteln zu verteidigen
  • alle Kriegsverbrechen und Kriegsverbrecher vor Gericht zu bringen.






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz