Aktuelles zu Gaza


Free Gaza - Bildmontage: HF

25.07.14
InternationalesInternationales, Antifaschismus, Düsseldorf 

 

von Allianz der palästinensischen Gemeinden

Nein zu den Provokationen der NAZIS - Solidarität mit allen die für Frieden und Gerechtigkeit kämpfen!

Stoppt die Aggression Israels und den Völkermord in Gaza - Aufruf gegen das organisierte Verbrechen Israels und den Staatsterror gegen die palästinensische Zivilbevölkerung im Gazastreifen. Zentrale Demonstration in Düsseldorf

Wann: Samstag den 26.07.14 um 16:00 Uhr
Wo: Friedrichebertstr.34-38 Düsseldorf (vor DGB Haus)


Erscheint zahlreich und bringt bitte eure palästinensischen Flaggen mit!

*Allianz der palästinensischen Gemeinden, Vereine und palästinensische Gemeinschaft in NRW
https://de-de.facebook.com/palaestina.de

www.freunde-palaestinas.de

www.freunde-palaestinas.de/aktion-der-woche/1641-stiller-gemeinsamer-protest-und-gedenken-an-die-opfer-in-gaza-mit-lichterketten.html

Weitere - auch Informationsveranstaltungen:

https://de-de.facebook.com/PalaestinenserinDeutschland

https://de-de.facebook.com/PGDfalastin

http://palaestina-israel.blog.de/

Kritiker der Israel-Politik

"Ich spüre Hass"

Gideon Levy im Gespräch mit Thielko Grieß

Der israelische Zeitungsjournalist Gideon Levy ist in seiner Heimat einer der bekanntesten Gegner der israelischen Palästinenser-Politik. Inzwischen könne er nur noch mit Leibwächter auf die Straße gehen, sagte er im DLF. Abweichende Meinungen würden nicht mehr akzeptiert.

Er habe einen kritischen Artikel über die Piloten der israelischen Armee geschrieben, die "Heiligen Kühe" seines Landes, sagte Levy im Deutschlandfunk. Seitdem habe er Morddrohungen erhalten und spüre auf den Straßen "Hass und Anfeindungen", seine Zeitung habe deshalb einen Leibwächter für ihn engagieren müssen. Über seine Arbeit der vergangenen 30 Jahre sagt der Journalist: "Ich habe mehr Grausamkeiten gesehen als jeder andere Israeli."

www.deutschlandfunk.de/kritiker-der-israel-politik-ich-spuere-hass.694.de.html?dram:article_id=292583

https://de-de.facebook.com/palaestina.de

Rechte Rabbiner fordern die völlige Zerstörung des GAZA:

Right-wing rabbi’s ruling: Israel may totally destroy Gaza if necessary

'Deterrent measures to exterminate the enemy’ are allowed in some cases, Rabbi Dov Lior writes.

www.haaretz.com

http://palsolidarity.org

Solidaritätsdemonstrationen hat es wieder in Berlin, Bremerhafen, .... und in ganz Europa gegeben u.a. mehr als 20.000 Menschen forderten einen gerechten Frieden in Frankreich - Paris!

www.focus.de/regional/berlin/kriminalitaet-erneut-demonstration-gegen-krieg-in-gaza-keine-zwischenfaelle_id_4009313.html

Nazis hetzen gegen U19-Mannschaft des israelischen Teams Maccabi Netanya

Beim einem Freundschaftsspiel zwischen der U-19 Mannschaft des Vereins Maccabi Netanya gegen eine Auswahl von Spielern aus dem Dortmunder Stadtteil Lütgendortmund hetzten 14 Neonazis, darunter soll nach Informationen dieses Blogs auch der Bochumer Jura-Student und stellvertretende NRW-Vorsitzender der Nazi-Partei Die Rechte Michael Brück, gegen die Spieler aus Dortmund israelischer Partnerstadt Netanya. Die Anhänger und Mitglieder der Partei Die Rechte schwenkten Palästinenserfahnen und riefen Parolen wie “Juden raus aus Palästina” und “Nie wieder Israel”. Nachdem die Nazis der Aufforderung des Stadionsprechers nicht nachkamen, mit dem Grölen von Parolen  aufzuhören, wurden sie von der Polizei vom Gelände entfernt.
www.ruhrbarone.de/nazis-hetzen-gegen-u19-mannschaft-des-israelischen-teams-maccabi-netanya/84766

Doch sie hatten die Rechnung ohne den Veranstalter gemacht:
www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44388-Lütgendortmund~/Judenfeindliche-Parolen-Neonazis-stoeren-Fussball-Spiel-gegen-israelische-Mannschaft;art2577,2431085

www.hagalil.com/archiv/2014/07/18/solidaeritaet-koeln

Gefechte in Gaza: bereits mehr als 700 tote Palästinenser

www.antizensur.de/?s=gaza

Joint letter to Defense Minister: Gaza Strip civilian infrastructure is collapsing

In an urgent letter to Defense Minister Moshe Ya’alon, 12 human rights organizations demand today that Israel fulfil its obligations and ensure that the humanitarian needs of the civilian population of Gaza are met, particularly with respect to the dwindling supply of water and electricity. More than half of Gaza’s population, 1.2 million people, currently were affected by lack of adequate access to water and sanitation services. Hundreds of thousands are completely without power, while additional hundreds of thousands are rationed up to 5 hours of electricity per day. These acute shortages are the result of severe damage to civilian infrastructure caused during the hostilities.

www.btselem.org

Israels Armee besucht ihre Gegner im Krankenhaus:
www.arendt-art.de/deutsch/palestina/index.html

http://palaestina-portal.eu

 

www.palaestina-israel-zeitung.de

http://german.irib.ir/nachrichten

www.arendt-art.de/deutsch/palestina/texte/honestly_concerned.htm

www.jungewelt.de

http://infopartisan.net

www.trend.infopartisan.net/inhalt.html


VON: ALLIANZ DER PALÄSTINENSISCHEN GEMEINDEN*






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz