Aufruf zur Wahlbeobachterdelegation 2011 nach Kurdistan

02.05.11
InternationalesInternationales, News 

 

von YEK-KOM - Föderation Kurdischer Vereine in Deutschland e.V.

Am 12. Juni 2011 finden in der Türkei Parlamentswahlen statt. In der Vergangenheit waren die Wahlen in der Türkei stets überschattet von Repressalien gegen Wähler und Kandidaten der kurdischen Parteien.

Hunderte kurdische Politiker, unter ihnen auch gewählte Bürgermeister, sind in Haft; täglich kommen neue hinzu. Verschwundene Stimmzettel und Wahlurnen sowie Militär- und Polizeipräsenz vor und in den Wahllokalen sind weitere Beispiele für undemokratische Wahlen, ebenso die 10%-Hürde, welche eine adäquate Repräsentanz der kurdischen Bevölkerung im Parlament verhindern soll.

Um dennoch eine parlamentarische Partizipation zu erreichen, haben sich zahlreiche demokratische Parteien zusammengeschlossen und nehmen mit unabhängigen Kandidaten an den Wahlen teil.

Nach den Übergriffen türkischer Sicherheitskräfte auf die Teilnehmer der Newrozveranstaltungen, an denen sich allein in Nord-Kurdistan Millionen Menschen beteiligten, ist auch für die kommenden Wahlen keine Wendung ins Positive zu erwarten.

Faire und freie Wahlen sind jedoch essentieller Bestandteil der Sicherung von Menschenrechten und Demokratie. Daher rufen wir Sie dazu auf, sich an den Wahlbeobachterdelegationen zu beteiligen.

Schwerpunktgebiet der Delegationen aus Deutschland wird die Region Serhat mit den Städten Wan (Van), Agirî (Ağrı), Îdir (Iğdır), Qers (Kars), Çewlîk (Bingöl), Mûş (Muş), Erzirom (Erzurum) und Bedlîs (Bitlis) sein.
Um die örtlichen Gegebenheiten kennen zu lernen und sich ein Bild über das politische Barometer machen zu können, sollte die Anreise am 09.06.2011 erfolgen. Eine Abreise ist ab dem 14.06.2011 empfehlenswert, um die Ergebnisse der Wahl sowie daraus resultierende Konsequenzen, darunter auch Repressalien nach den Wahlen als Reaktion des Staates auf die Erfolge der kurdischen KandidatInnen, mit verfolgen zu können.

Für faire und freie Wahlen und damit für Menschenrechte und Demokratie hoffen wir auf Ihre Unterstützung!

Für die Delegationen aus Deutschland gibt es eine bundesweite Vorbereitungsgruppe, die gemeinsam mit der BDP Europavertretung in Brüssel die Koordination übernommen hat. Für einen reibungslosen Ablauf sowohl im Vorfeld als auch vor Ort bitten wir alle Interessierten, sich an dieses Vorbereitungskomitee zu wenden.
 
Für Kontakt und Informationen wenden Sie sich bitte an das Vorbereitungskomitee
Mail: k.delegationen@googlemail.com

Tel: 01625433256
YEK-KOM - Föderation Kurdischer Vereine in Deutschland e.V.
CENI - Kurdisches Frauenbüro für Frieden e.V.
ISKU - Informationsstelle Kurdistan e.V.
YXK - Verband der Studierenden aus Kurdistan e.V.
KURD-AKAD - Netzwerk kurdischer AkademikerInnen e.V.


VON: YEK-KOM






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz