Vonovia: Profite zu Lasten der Mieterinnen und Mieter

02.08.19
WirtschaftWirtschaft, Soziales, Politik, News 

 

Luxussanierung und mangelnde Instandhaltung sind ein Geschäftsmodell, mit dem Gewinne zu Lasten der Mieterinnen und Mieter gemacht werden. Nichts anderes bedeutet es, wenn Vonovia steigende Mieten und niedrige Betriebskosten als Gründe für den gestiegenen Gewinn angibt.

Zur heutigen Veröffentlichung des Halbjahresberichtes von Vonovia sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Luxussanierung und mangelnde Instandhaltung sind ein Geschäftsmodell, mit dem Gewinne zu Lasten der Mieterinnen und Mieter gemacht werden. Nichts anderes bedeutet es, wenn Vonovia steigende Mieten und niedrige Betriebskosten als Gründe für den gestiegenen Gewinn angibt. Damit ist klar, dass toxische Geschäftsmodelle auf dem Wohnungsmarkt trotz Mietpreisbremse leider weiter funktionieren.

Wenn wir den Mietenwahnsinn stoppen wollen, brauchen wir mindestens 250.000 zusätzliche Sozialwohnungen jährlich, einen bundesweiten Mietendeckel, eine wirksame Mietpreisbremse und die Überführung von Wohnungskonzernen wie Vonovia in öffentliche oder genossenschaftliche Hand.







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz