Antwort von Norma


Foto: Jimmy Bulanik

28.12.17
WirtschaftWirtschaft, News 

 

Von Jimmy Bulanik

Am 13.12.2017 wurde mein Artikel "Lesen ist Verbraucherschutz" http://scharf-links.de/43.0.html?&tx_ttnews[swords]=jimmy%20bulanik&tx_ttnews[tt_news]=63361&tx_ttnews[backPid]=65&cHash=bee48ad7d8 auf Scharf-Links publiziert. Dabei geht es um die Verwendung der Isoglukose in Lebensmittel. Von der Pfarrerstochter Gudrun Enslin stammt ihr Ausspruch das Reden ohne Handeln Unrecht sei. Deshalb habe ich alle Gesellschaften zu der Thematik kontaktiert. So bekam ich Antworten. Heute publiziere ich die zweite Antwort. Sie ist von Norma. Die Konnotation überlasse ich meiner Leserschaft. 

Jimmy Bulanik

 

Sehr geehrter Herr Bulanik,

herzlichen Dank für Ihre mail und die Informationen zu Isoglukose.
Wir werden Ihre Bedenken zur Isoglukose zum Anlass nehmen, in den Gesprächen
mit den Lieferanten das Thema zu diskutieren und nach Alternativen zu fragen.
Bezüglich der Aufbringen einer Lebensmittelampel werden seit Jahren die Pro-
und Cons abgewogen und die aktuelle Situation verfolgt. 

Mit freundlichen Grüße aus Fürth,
Ihr NORMA-Team


________________________________________
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Heisterstr. 4, 90441 Nürnberg
Büro: Manfred-Roth-Straße 7, 90766 Fürth
Kommanditgesellschaft, Sitz Nürnberg, Registergericht Nürnberg, HRA 7886;
UST-ID: DE132748925
PhG: NORMA Unternehmens Stiftung, Sitz Fürth, AG Fürth, HRA 9777, Vorstand:
Gerd Köber, Robert Tjón







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz