Zoo Dresden: Pinguin-Massensterben hausgemacht?

13.12.12
UmweltUmwelt, News, Sachsen 

 

von EndZOO

EndZOO: Haltungsmangel ist keine mysteriöse Pinguinkrankheit

Im Zeitraum von 2004 bis 2006 gab es bei den Pinguinen im Dresdner Zoo keinerlei Todesfälle. Nach der Fertigstellung der neuen Pinguin-Anlage erkrankten und verstarben im Herbst 2008 die ersten Pinguine im Dresdner Zoo an Aspergillose (Schimmelsporen).

Bis heute verstarben an Infektionskrankheit wohl mehr als 23 Humboldt-Pinguine. Aspergillose ist eine Atemwegserkrankung, die u.a. durch Staub oder mangelnde Hygiene verursacht wird. Sie zählt zu den häufigsten Erkrankungen mit Todesfolge bei Pinguinen in Gefangenschaft.

EndZOO Deutschland spricht aufgrund dieser Tatsachen auch von Pinguin-Haltungsmängeln im Dresdner Zoo. Zudem übt EndZOO Kritik an der Öffentlichkeitsarbeit der Zooleitung, die gegenüber den Medien noch immer von einer „mysteriösen Krankheit“ spricht. Die geplante Abgabe der verbliebenen und noch lebenden Pinguine bezeichnet die Organisation als äußerst riskant und unverantwortlich. Zusätzlicher Stress könnte das Immunsystem der noch verbliebenen Vögel schwächen, das Risiko einer Infektion dadurch erhöhen und letztendlich auch ihren frühzeitigen Tod zur Folge haben.

„Kein Zoo der Welt nimmt Pinguine eines fremden Zoos auf in dem fast 30 Individuen durch eine vermeintlich mysteriöse Krankheit starben und riskiert damit eine tödliche Erkrankung seines eigenen Bestandes. Mit dieser Aussage hat sich der Dresdner Zoo selbst unglaubwürdig gemacht. Dass man nun auch noch die Gestaltung der Außenanlage überdenken möchte, deuten wir ein als klares Eingeständnis von Haltungsmängeln. Dresdens Pinguine starben ganz offensichtlich an keiner mysteriösen Krankheit“, so Zoo-Experte und EndZOO-Sprecher Frank Albrecht. „Grundsätzlich ist unser Klima für viele tropische Pinguinarten viel zu trocken. Pinguine bleiben also bei uns immer sehr anfällig für Atemwegserkrankungen. Da Pinguine jedoch zu den Lieblingstierarten der Zoobesucher zählen, müssen sie für die menschliche Schaulust immer mit ihrem Leben bezahlen. Dies muss für immer aufhören.“



 

 

 


VON: ENDZOO






<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz