BBU: Solidarität mit FFF / Datteln 4 und Atomanlagen stoppen


Bildmontage: HF

24.04.20
UmweltUmwelt, Bewegungen, NRW, TopNews 

 

Anlässlich des globalen Klimaschutzaktionstages am Freitag (24.04.2020) hat sich der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) erneut mit der Jugendumweltbewegung „Fridays For Future“ solidarisiert.

Vor dem Hintergrund der Coronakrise hat Fridays For Future (FFF) geplante öffentliche Aktionen gestoppt und hat sich auf zahlreiche Aktivitäten im Internet konzentriert. Dazu heißt es von FFF: „Nach wie vor fordern wir, die Klimakrise nicht aus den Augen zu verlieren. Der Coronakrise muss ebenso wie der Klimakrise in aller Handlungsbreitschaft und mit dem notwendigen politischen Willen begegnet werden. Weiterhin bedroht die Klimakrise unsere Zukunft. Deswegen protestieren wir trotzdem lautstark weiter –ohne Menschenmassen; stattdessen *digital und im Netz.*“ Ausführliche Informationen dazu findet man unter https://fridaysforfuture.de

Aktuell spricht sich der BBU konkret gegen die dauerhafte Inbetriebnahme des neuen Kohlekraftwerkes Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen aus. Der BBU betont, dass ein neues Kohlekraftwerk in NRW (oder anderswo) nicht mit dem Klimaschutz vereinbar ist. Durch den Ausstoß an Kohlendioxid trägt auch das Kraftwerk Datteln 4 zur Entstehung von Extremwetterlagen und dem weiteren Anstieg des Meeresspiegels bei. Das Kraftwerk Datteln 4 läuft derzeit im Probebetrieb, der nach Auffassung des BBU sofort gestopt werden sollte.

Der BBU hat sich wiederholt gegen den Einsatz und Zubau von neuen Kohlekraftwerken ausgesprochen. Alte Kohlekraftwerke sollen laut BBUschnellstmöglich stillgelegt und erneuerbare Energien müssen stattdessen weiter forciert werden.

Dem BBU ist es anlässlich des bevorstehenden Jahrestages der Atomkatastrophe in Tschernobyl (26.4.1986) auch wichtig zu betonen, dass insbesondere die Atomenergie die Klimakrise nicht lösen kann. Die weitere Nutzung von Atomkraft verschärft die globale Erwärmung durch die Verhinderung des Einsatzes von sauberen Energiesystemen. Darum solidarisiert sich der BBU auch mit der Kampagne „Don’t Nuke the Climate“. Informationen darüber unter https://www.dont-nuke-the-climate.org

Weitere Informationen:

https://www.scientists4future.org

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz