Gut 150 Personen beim Protest vor dem Atommüll-Lager in Ahaus

27.07.20
UmweltUmwelt, Bewegungen, NRW, TopNews 

 

Von GAL Gronau

Bei durchwachsenem Wetter haben am Sonntag (26.07.2020) gut 150 Personen aus Ahaus und dem Münsterland mit einer Kundgebung vor dem Atommüll-Lager in Ahaus demonstriert. Auch etwa 10 Personen aus Gronau, dem Standort der bundesweit einzigen Urananreicherungsanlage, beteiligten sich – darunter auch Mitglieder des Arbeitskreises Umwelt (AKU) Gronau und der parteiunabhängigen Grün Alternativen Liste (GAL) Gronau.

Der AKU Gronau und die GAL Gronau unterstützen schon lange die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“, die sich für den sofortigen Atomausstieg und gegen die Atommüll-Lagerung in Ahaus zur Wehr setzt.

Die GAL Gronau kritisiert massiv die jüngste Entscheidung der Bezirksregierung Münster zur Lagerung von „schwach- und mittelradioaktivem Müll“ in Ahaus. Danach soll die Lagerdauer bis zum Jahr 2057 verlängert werden. In einer Pressemitteilung der Ahauser Bürgerinitiative vom 17. Juli heißt es dazu: „Nach den Leitlinien der Entsorgungskommission ist die Sicherheit der Zwischenlagerung solcher Abfälle nur für einen Zeitraum von 20 Jahren gewährleistet. Größere Zeiträume sind nicht überschaubar. Demnach hätte das 2010 in Betrieb genommene Lager maximal bis 2030 genehmigt werden dürfen.“

Mitglieder der GAL Gronau haben die Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ auch vor etwa einem Jahr beim Erörterungstermin in Legden unterstützt. Damals wurden zahlreiche Einsprüche gegen die verlängerte Atommüll-Lagerung erörtert.

Auch die Bevölkerung von Gronau und im ganzen Münsterland ist von der Atommüll-Lagerung in Ahaus betroffen. „Das Ahauser Atommüll-Lager ist nur etwa 15 Kilometer Luftlinie von Gronau entfernt. Das ist nicht akzeptabel. Notwendig ist der sofortige Atomausstieg und das Ende der Atommüllproduktion“, betont das Gronauer GAL-Ratsmitglied Udo Buchholz.

Weitere Informationen https://www.bi-ahaus.de, https://galgronau.de

 







<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz