Alle belgischen AKW sofort stilllegen. Und auch die Uranfabriken in Gronau und Lingen!


Bildmontage: HF

30.07.19
UmweltUmwelt, Internationales, Bewegungen, TopNews 

 

Von BBU

Nach dem Urteil zu den belgischen Atomreaktoren Doel 1 und Doel 2 des Gerichtshofes der Europäischen Union (EuGH) vom Montag (29.07.2019) hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz seine grundsätzliche Forderung nach der sofortigen Stilllegung aller belgischer Atomreaktoren an den Standorten Doel und Tihange bekräftigt.

Das belgische Gesetz über die Verlängerung der Laufzeit der AKW Doel1 und Doel2 wurde ohne die erforderlichen vorherigen Umweltverträglichkeitsprüfungenerlassen. Zwei belgische Vereinigungen, Inter-Environnement Wallonie und Bond Beter Leefmilieu Vlaanderen, die sich für den Schutz der Umwelt und des Lebensumfeldes einsetzen, hatten sich juristisch gegen das belgische Gesetz über die Laufzeitverlängerungder beiden Reaktoren zur Wehr gesetzt, weil die Verlängerung ohne Umweltverträglichkeitsprüfung und ohne Beteiligung der Öffentlichkeit beschlossen wurde.

EuGH-Pressemitteilung zu Doel 1 + 2 vom 29.07.2019:

https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2019-07/cp190100de.pdf

In einer ersten Stellungnahme betonte BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz, dass nur die Stilllegung aller belgischen Atomkraftwerke zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen würde. Die Anti-Atomkraft-Bewegung in Belgien, in den Niederanden und in der Bundesrepublik engagiert sich schon lange für die Stilllegung der umstrittenen belgischen Atomkraftwerke. Immer wieder wurden Mängel und Störfälle bekannt und jeder einzelne der belgischen Reaktoren trägt zur Verschärfung der Atommüllprobleme bei. Anfang Juli 2019 demonstrierten rund 4000 Personen in Aachen mit einer Fahrraddemonstration gegen die belgischen AKW.

Von Bundesumweltministerin Svenja Schulze fordert der BBU, dass Sie sich gegen die Versorgung der belgischen AKW mit Uran aus den Atomfabriken in Gronau und Lingen zur Wehr setzen soll.

Am Sonntag (4. August) beginnt um 13 Uhr vor der Urananreicherungsanlage in Gronau eine friedenspolitische Kundgebung, die sich auch gegen Uranexporte von Gronau nach Belgien und in andere Länder richtet.

 

Hintergrundinformation zu den belgischen AKW und zu den Uranfabriken in Gronau und Lingen:

https://www.bbu-online.de/presseerklaerungen/prmitteilungen/PR%202018/29.08.18.pdf

 

Aufruf zur Kundgebung in Gronau am 4.8.19:

https://bbu-online.de/Aktuelles/Aufruf%20PDF%20UAA-Kundgebung%2004.08.19.pdf







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz