Neuerscheinung zum Verlagsjubiläum: »Morgenland«


29.09.19
UmweltUmwelt, Kultur, TopNews 

 

Von Oekom Verlag

Unterwegs in die Zukunft

Nicht nur das Ringen um das »Klimapaket« zeigt, wie schwer sich die Bundesregierung mit echtem Umsteuern tut. Dabei gibt es für einige der vor uns liegenden ökologischen und sozialen Herausforderungen längst Lösungsansätze. Andere kluge Gedanken sind zu Unrecht aus der Debatte verschwunden. Die neue Ausgabe der politischen ökologie »Morgenland« > begibt sich auf nachhaltige Denkpfade, eröffnet kreative Möglichkeitsräume und baut Brücken in eine lebenswerte Zukunft.

Der oekom verlag hat seinen 30. Geburtstag zum Anlass genommen, das Archiv der politischen ökologie > – der Zeitschrift, mit der alles begann – nach junggebliebenen Texten zu durchkämmen, die heute noch relevant sind. Gefunden hat er viele gute Ideen für die ausstehende sozialökologische Transformation unserer Gesellschaft. Diese Denkanstöße bietet er online unter www.oekom.de/morgenland > zum kostenlosen Download an. In der Printausgabe »Morgenland« stellen pfiffige Köpfe diese Ansätze auf den Prüfstand und entwickeln Pfade in ein lebenswertes Morgen.

Beim crossmedialen Lesen entsteht eine Art lebendiges Who's Who der Nachhaltigkeitsdebatte, das spannende Vor- und Querdenker(innen) versammelt. Sie befassen sich unter anderem mit drängenden Zukunftsthemen wie Ressourcenbedarf und Energieversorgung, Wald- und Ozeanschutz sowie Umweltflucht und Klimaprotest. Mit »Morgenland« ist ein umfangreiches Nachschlagewerk entstanden, das alle relevanten Themen des Nachhaltigkeitsdiskurses bündelt – von A wie Aufklärung 2.0 bis Z wie Zeitwohlstand.

oekom e.V. (Hrsg.), »Morgenland. Denkpfade in eine lebenswerte Zukunft«, 272 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-96238-143-1, 19,95 Euro / 20,60 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Der Verein für ökologische Kommunikation (oekom) e.V. > wurde im Jahr 2003 von ökologisch engagierten Fachleuten und Praktiker(inne)n gegründet. Der in München tätige Verein führt öffentliche Veranstaltungen durch, unterhält im münchner zukunftssalon > eine umfassende Umweltbibliothek, gibt die Zeitschrift politische ökologie heraus und entwickelt konkrete Konzepte für die Medien- und Bildungsarbeit.








<< Zurck
Diese Webseite verwendet keine Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz