SCHUMMEL-SOFTWARE AUCH BEI PORSCHE?

23.05.18
UmweltUmwelt, Wirtschaft, News 

 

Von RAe MBK

Erstmals hat ein Gericht die Einholung eines Sachverständigengutachtens zu der Frage angeordnet, ob in einem Porsche Panamera Diesel, dessen Eigentümer kein Update-Schreiben erhalten hat, eine sogenannte Schummel-Software eingebaut ist.

Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung, Mönchengladbach, hat für den Eigentümer eines Porsche Panamera Diesel gegen einen niederrheinischen Porschehändler beim Landgericht Kleve ein Klageverfahren eingeleitet. Auf Antrag von Dr. Hartung hat das Landgericht Kleve einen Beweisbeschluss mit folgendem Inhalt erlassen:

„Ist in das streitgegenständliche Fahrzeug ein Motor mit einer „Abschaltvorrichtung“ eingebaut, dass bei Betrieb auf dem Prüfstand einer Abgasreinigung eingeschaltet wird, welche im realen Fahrbetrieb abgeschaltet wird, wodurch der (NOx-)Schadstoffausstoß erheblich ansteigt?“

Für die Erstellung des Gutachtens sieht das Landgericht Kleve einen Professor beim Lehrstuhl für Verbrennungsmaschinen an der RWTH Aachen vor.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz