Atomtransport aus Lingen ins neue AKW in Finnland?


Bildmontage: HF

18.11.17
UmweltUmwelt, Bewegungen, Niedersachsen, Hamburg 

 

Von https://sand.blackblogs.org/

Zur Zeit ist das Atomfrachtschiff die "Link Star" der finnischen Rederei "Godby Shipping" im Hamburger Hafen am Unikai der HHLA. Es ist mit einem Atomtransport von Lingen in den Neubau des finnischen AKWs in Olkioto zu rechnen. Zuletzt war der Atomfrachter am 21.10.2017 in Hamburg und transportierte bereits neue Brennelemente für den Skandalneubau "European Pressurized Water Reactor" (EPR). Dieses neubbau AKW soll ende des Jahres in den heißen Porbebetrieb gehen.

Deutschland ist damit mitverantwortlich das in Europa ein neues AKW nach Fukushima wieder neu in Betrieb genommen wird.

Wir fordern vom Hamburger Senat die sofortige Unterbindung aller Atomtransporte!

Insbesondere die Einstellung der Bereitstellung von Infrastruktur zum betrieb von Atomanlagen wie den Unikai der mit der HHLA betrieben wird.

 

 







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz