Radioaktive Abfälle und Quecksilber in undichter Erdgas-Giftschlammgrube Brüchau, Demo für Sanierung 16.02. Magdeburg


Bild: BI Saubere Umwelt & Energie Altmark

15.02.17
UmweltUmwelt, Bewegungen, Sachsen-Anhalt 

 

Von Bürgerinitiative Saubere Umwelt & Energie Altmark

"Heraus auf die Straße" heißt es mal wieder!

Wann? - Donnerstag, 16.02.2017 ab 11 Uhr
Wo? - vor dem Landtagsgebäude in Magdeburg
Dort tagt ab 10 Uhr der Wirtschaftsausschuss des Landtags Sachsen-Anhalt.

Die Erdgas-Giftschlammgrube Brüchau steht auf der Tagesordnung und wird um 12 Uhr drankommen.

Wir (BI) haben alle Ausschussmitglieder angeschrieben und gebeten, dass

(nachdem "Engie" = Gaz de France dort reden darf, Betreiber der Erdgas-Giftschlammgrube) auch wir zu Wort kommen (wurde inzwischen ermöglicht) und
die Öffentlichkeit (wird um 10 Uhr im Ausschuss beraten) zu dem TOP zugelassen wird.

Unabhängig davon, ob die genannten Forderungen erfüllt werden oder nicht, wollen wir dafür demonstrieren, dass

  • die Verbringung des Grubeninhaltes auf eine geeignete Deponie die einzige gründliche und nachhaltige Sanierungsmaßnahme darstellt.

Wir haben es zu tun mit 250 bis möglicherweise 1.000 Tonnen Quecksilber, 100te Tonnen radioaktiver Schlämmen, Fracking-Chemikalien, Cyaniden, Salzsäuren und, und...
Das Grundwasser unter der undichten Grube ist im Abstrom fast so stark mit radioaktiven Stoffen und Salzen belastet wie das Lagerstättenwasser der Erdgasförderung. Dieses Grundwasser ist nicht mehr nutzbar!!!



Weg den Dreck! - Nicht unter den Teppich kehren!







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz