Donauausbau: Die Farce muss endlich beendet werden!

28.06.12
UmweltUmwelt, Bayern, News 

 

Zum morgigen internationalen Tag der Donau erklärt  die Landessprecherin der Linken Bayern, Eva Bulling-Schröter MdB:

„Das Hin- und Hergezerre beim Donauausbau ist schon lange eine Farce. Eine Entscheidung gegen den Donau-Ausbau muss in Bayern noch vor der Landtagswahl 2013 fallen.“

Pünktlich zum Internationalen Donautag am 29. Juni liegen die Zwischenergebnisse der EU-Studie zum Abschnitt zwischen Straubing und  Vilshofen vor. Sie sollen jetzt in den Donau-Gemeinden vorgestellt werden.

„Die stärkere Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger begrüße ich ausdrücklich. Ohne die frühzeitige Information und Einbeziehung ist kein Vorhaben langfristig umzusetzen. Wenn wirklich alle Interessengruppen einbezogen werden, dann wird sich sehr schnell herausstellen, dass lediglich die Variante A – der naturnahe Ausbau - umweltverträglich und konsensfähig ist. Staustufen, wie sie die Staatsregierung will, wird dagegen eine Absage erteilt werden. Denn selbst in der CSU wachsen die Zweifel am weiteren Ausbau und an der Sinnhaftigkeit des Vorhabens.“ so die Umweltausschussvorsitzende und umweltpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE Eva Bulling-Schröter.

Die bayrische Abgeordnete, die im Bundestag auch Mitglied in der Parlamentariergruppe „Frei fließende Flüsse“ ist, fordert: „Der Abschnitt zwischen Straubing und Vilshofen muss naturbelassen bleiben, nicht zu Letzt auch im Interesse des Hochwasserschutzes.“

Wie schön und einzigartig gerade die Donauauen sind, wird Eva Bulling-Schröter bei einer Wanderung durch die Donauauen bei Neuburg a. d. Donau zeigen.

Mit dabei ist ein Vertreter des Auenzentrums Neuburg.

Termin ist Samstag, 21. Juli 2012, von 14:00 bis 17:00 Uhr.
Interessierte können sich an das Wahlkreisbüro Eva Bulling-Schröter in Ingolstadt wenden.
Telefon 0841 – 37 96 284 - Mail eva.bulling-schroeter@wk.bundestag.de

 

 

 







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz