Nach Hurricane in Puerto Rico: VIER PFOTEN verpflegt zurückgelassene Tiere


Puerto Rico: Tierarzt Dr. Zee von VIER PFOTEN untersucht einen zurückgelassenen Hund © Roxanne Bolton | VIER PFOTEN

26.10.17
UmweltUmwelt, Internationales, Bewegungen 

 

Von Vier Pfoten

Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN lieferte diese Woche rund zwei Tonnen Trockenfutter für Hunde und Katzen nach Puerto Rico. Das Team der VIER PFOTEN Katastrophenhilfe für Tiere verteilte das Futter besonders in abgelegenen Bereichen, die nach dem Hurricane "Maria" schwer zu erreichen waren. Zusätzlich behandelten die Tierärzte kranke und verletzte Hunde und Katzen. Über 580 Tiere werden versorgt. Die Vorräte werden voraussichtlich zwei Wochen lang ausreichen. Seit 2005 leistet VIER PFOTEN aktive Katastrophenhilfe für Tiere und war in verschiedenen Notstandsgebieten im Einsatz, etwa in Indien, Pakistan, Kenia, Sri Lanka, Ägypten und Libyen.

Tierarzt Dr Jackson Zee, Leiter der VIER PFOTEN Katastrophenhilfe für Tiere, erklärt:
„Das Wohlergehen der Tiere kommt auch dem Wohl der Gemeinschaft zugute. Denn nun können sich die Menschen auf ihr eigenes Wohlbefinden konzentrieren und müssen sich nicht länger um ihre Tiere sorgen."

Zurückgelassene Tiere als Problemfaktor
Das VIER PFOTEN Team vor Ort in Puerto Rico berichtet über eine Besorgnis erregende Entwicklung: Immer mehr Tierbesitzer lassen ihre Tiere zurück, wenn sie von der Insel fliehen. Dr. Jackson Zee: „Zum Glück nehmen die Tierheime Haustiere auf - VIER PFOTEN unterstützt sie dabei. Vielerorts auf der Insel gibt es weder Strom noch Kommunikationsmöglichkeiten. Die Rückkehr nach Hause wird den Menschen dadurch sehr erschwert. Viele müssen über einen längeren Zeitraum staatliche Unterstützung in Anspruch nehmen.“

Ausnahmezustand vor Ort erschwert Mission
Informationen von VIER PFOTEN zufolge sind in Puerto Rico Fälle von Leptospirose aufgetreten. Dabei handelt es sich um eine bakterielle Erkrankung, die sowohl  Menschen als auch  Tiere betreffen kann. Sie tritt häufig nach Überschwemmungen auf. Jackson Zee rät Tierbesitzern, ihre Hände regelmäßig zu waschen und ihr Wasser abzukochen, um sicherzustellen, dass Nahrung und Wasser sauber sind.

__

Über Jackson Zee, Leiter der VIER PFOTEN Katastrophenhilfe
Zee ist ausgebildeter Tierarzt und hat viel Erfahrung in der Nothilfe: Er war im Irak, in Indonesien, auf den Philippinen, in China, Japan, Thailand, Indien, in der Karibik, in Australien und den USA im Einsatz. Geboren in New York, erwarb er seinen Abschluss in Veterinärmedizin in Australien. Später kehrte er nach New York zurück, um seine Promotion zum Verhaltensökologen abzuschließen. Zee hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der praktischen Arbeit mit Tieren. Sein Schwerpunkt sind Themen um das Zusammenleben von Mensch und Tier zur Förderung der Resilienz im Gemeinwesen.







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz