Chance auf ökologischen Neubeginn


26.09.17
UmweltUmwelt, Politik 

 

Kommentierung des Wahlergebnisses vom WWF Deutschland

Zu dem Ergebnis der Bundestagswahl sagt Eberhard Brandes, Geschäftsführender Vorstand beim WWF Deutschland:

„Nach  den großen Verlusten der Volksparteien macht die klare Haltung der SPD den Weg frei für die Chance, Deutschland ökologisch zu modernisieren. Im Wahlkampf kamen grundlegende Themen nicht vor - in den Sondierungsgesprächen muss sich das nun zwingend ändern.

Wer sich zur Koalition zusammenfindet, muss endlich die Abkehr von der dreckigen Kohle einleiten, um die Erderhitzung zu begrenzen. Daneben brauchen wir eine Verkehrspolitik, die Klima und Menschen schützt und eine Perspektive für den Industriestandort Deutschland bietet. Und wir brauchen eine Neuausrichtung in der Landwirtschaftspolitik, um Flüsse und Seen, Trinkwasser und Böden zu schützen und das Artensterben in Deutschland zu stoppen.

Auch international stehen wichtige Themen auf der Agenda, für die Deutschlands konstruktiver Beitrag benötigt wird. Dazu zählt, Länder bei der Anpassung an den Klimawandel und dem Aufbau zukunftsfähiger Energieversorgungssysteme zu unterstützen, die Meere vor Vermüllung und Überfischung zu schützen und den illegalen Wildtierhandel weltweit genauso wie vor der eigenen Haustür zu bekämpfen.

Nur so leisten wir unseren Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise, die Übernutzung des Planeten und für den Erhalt unserer Lebens- und Wirtschaftsgrundlagen.“







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz